Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

21 Menschen in Texas getötet

Mutter des Amokläufers bittet um Vergebung: „Ich weiß nicht, was er sich dabei gedacht hat“

Blumen und Luftballons wurden an der Robb Elementary School zum Gedenken an die Opfer niedergelegt.

Washington. Nach dem Massaker an einer Grundschule in Texas hat die Mutter des 18 Jahre alten Amokläufers um Vergebung gebeten. „Ich habe keine Worte, ich weiß nicht, was er sich dabei gedacht hat“, sagte Adriana Martinéz am Freitag auf Spanisch dem Sender Televisa nach einer Übersetzung des Partnersenders CNN. „Vergeben Sie mir, vergeben Sie meinem Sohn.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Martinéz fügte hinzu: „Ich möchte nur, dass die unschuldigen Kinder, die gestorben sind, mir vergeben.“ Der Angreifer Salvador Ramos, der nach Angaben der Polizei bei seinen Großeltern lebte, hatte am Dienstag in der texanischen Gemeinde Uvalde eine Grundschule gestürmt. Er tötete 19 Kinder und zwei Lehrerinnen, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.