Hohe Dunkelziffer vermutet

Rotes Kreuz berichtet: Über 25.000 Kinder werden in Afrika vermisst

In Afrika gelten über 25.000 Kinder als vermisst, wie das Rote Kreuz mitteilt.

In Afrika gelten über 25.000 Kinder als vermisst, wie das Rote Kreuz mitteilt.

Dakar/Nairobi. In Afrika werden mehr als 25.000 Kinder vermisst. Das seien 40 Prozent aller gemeldeten Fälle verschwundener Personen auf dem Kontinent, teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) am Dienstag mit. Die Zahlen bezögen sich auf dokumentierte Fälle von Vermissten - die Dunkelzimmer könnte aber noch weitaus höher sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu den Gründen für die hohe Zahl vermisster Kinder gehören nach Angaben des IKRK die 35 aktiven, bewaffneten Konflikte auf dem Kontinent sowie die hohe Anzahl von Migranten, die durch die Sahara und das Mittelmeer nach Europa flüchten. Die Kinder seien zudem Risiken wie Ausbeutung, Gewalt und psychischer Belastung ausgesetzt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken