Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schüsse aus fahrendem Auto in Köln - Polizei stoppt Fahrer auf A57

Die Polizei hat auf der Autobahn 57 bei Köln ein Fahrzeug mit drei Insassen gestoppt. Zuvor waren aus dem fahrenden Wagen mehrere Schüsse abgegeben worden (Symbolbild).

Köln. Nach mehreren Schüssen aus einem fahrenden Wagen heraus hat die Polizei auf der Autobahn 57 bei Köln ein Fahrzeug mit drei 21 Jahre alten Insassen gestoppt. Ein Zeuge soll von dem betrunkenen Beifahrer mit einer Schreckschusspistole bedroht worden sein, wie die Polizei mitteilte. Aus dem Auto, das in Schlangenlinien in Richtung A57 unterwegs war, sollen in der Nacht auf Sonntag außerdem mehrere Schüsse in die Luft abgegeben worden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kurz hinter der Anschlussstelle Chorweiler hätten die Einsatzkräfte die zwei Männer und eine Frau schließlich abgefangen. Die zwischenzeitlich weggeworfene Waffe hätten sie im Grünstreifen gefunden. Sie sei samt Munition sichergestellt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Beifahrer ohne Waffenschein wurde den Angaben zufolge zur erkennungsdienstlichen Behandlung ins Präsidium gebracht. Den ebenfalls alkoholisierten Fahrer nahmen die Polizisten mit auf die Wache. Während des Einsatzes sei es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A57 gekommen, hieß es.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.