Polizei sucht schwarzes Auto

Schüsse in Essen – eine verletzte Person abtransportiert

Ein Polizeiauto und ein Krankenwagen stehen auf einer Straße. Im Essener Norden sind am Dienstagmittag Schüsse und eine verletzte Person gemeldet worden.

Essen. Im Essener Norden sind am Dienstagmittag Schüsse und eine verletzte Person gemeldet worden. Auf der Karnaper Straße sei von Zeugen eine verletzte Person entdeckt worden, sie hätten gegen 12.15 Uhr die Polizei darüber informiert. Ein Rettungshubschrauber sei zwar gelandet, die verletzte Person sei aber mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert worden, sagte eine Polizeisprecherin der dpa.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen hätten auch die Schüsse gehört. Ob sie im Zusammenhang mit der verletzten Person stünden, werde im Augenblick noch ermittelt. Der Bereich um den mutmaßlichen Tatort war abgesperrt, die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Zudem werde nach einem schwarzen Auto mit ausländischem Kennzeichen gefahndet, berichtete die Polizeisprecherin. Weitere Details wollten die Beamten noch nicht nennen.

Erst am vergangenen Mittwoch hatte es Schüsse in Duisburg mit vier Verletzten gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.