Tier kam 2020 nach Berlin

Tierpark Berlin: Bedrohter Roter Panda bekommt Zwillinge

Panda-Mama Shine (8) trägt ihren Zwillingsnachwuchs im Berliner Tierpark

Panda-Mama Shine (8) trägt ihren Zwillingsnachwuchs im Berliner Tierpark

Der Tierpark Berlin kann sich über kuscheligen Nachwuchs freuen – und das gleich im Doppelpack: Denn Panda-Mama Shine brachte Zwillinge zur Welt. Bei den Tieren handelt es sich um Rote Pandas. Diese sind nicht direkt mit den Großen Pandas verwandt. Sie gehören zu einer eigenen Familie, den Katzenbären. Dennoch teilen sie viele Eigenschaften mit ihren Namensvettern: So ernähren sie sich ebenfalls hauptsächlich von Bambus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am 3. Juli entdeckten die Tierpflegerinnen und Tierpfleger erstmals, dass Shine (8) Nachwuchs in ihrer Höhle zur Welt gebracht hatte. Die Zwillinge seien erst so groß wie ein Meerschweinchen. Rote Pandas würden anfangs nur etwa 100 Gramm Gewicht auf die Waage bringen, seien blind und hilflos. Nach etwa fünf Wochen öffnen sie dann zum ersten Mal die Augen. „Inzwischen sieht man sogar auch schon mal, wie die Mutter ihren Nachwuchs von einer Höhle in die andere trägt“, erklärt Tierpark-Kurator Dr. Florian Sicks.

Die Besucherinnen und Besucher brauchen indes noch ein bisschen Geduld. In ein paar Wochen bekommen die Kleinen ihre ersten Impfungen und werden tierärztlich untersucht. Bis dahin darf sich ihnen niemand nähern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit 2020 im Berliner Tierpark

„Die größte Bedrohung für den Roten Panda stellt die anhaltende Lebensraumzerstörung im Himalaya-Gebirge dar“, berichtet Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. Der Lebensraum der Tiere erstreckt sich neben Nordindien auch auf China sowie die Bergregionen Nepals, Bhutans und Burmas.

Shine und ihr Partner Joel (7) zogen im Februar 2020 auf Empfehlung des weltweiten Erhaltungszuchtprogramms aus einem indischen Zoo an die Spree um. Dort haben sie bereits mehrmals Nachwuchs bekommen. „Jeder Nachwuchs bei diesen stark gefährdeten Tieren ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für das Überleben der gesamten Art“, teilt der Zoo in einer Pressemitteilung mit.

Die Patenschaft für die jungen Zwillinge übernimmt der Fußballclub 1. FC Union Berlin.

RND/lin

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken