Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zur Abwehr von Putins Truppen

Zur Abwehr von Putins Truppen: Ukrainische Brauerei füllt Molotowcocktails statt Bier ab

Eine Brauerei in der Ukraine füllt Molotow-Cocktails ab

Lwiw. Im Krieg Russlands gegen die Ukraine hat das ukrainische Ministerium die Bevölkerung vor wenigen Tagen unter anderem dazu aufgerufen, sogenannte Molotowcocktails zum Kampf vorzubereiten. Eine Brauerei im ukrainischen Lwiw füllt jetzt deshalb offenbar statt Bier Molotowcocktails ab, wie ein Facebook-Post eines Mitarbeiters nahelegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen im Liveblog +++

„Das Pravda-Brewery-Team füllt heute von Hand ab. Es ist eine ganz besondere Abfüllung“, heißt es da zu einem Foto von Bierflaschen mit dem Logo der Brauerei darauf, aus denen Tücher herausschauen – mutmaßlich Molotowcocktails. „So viele Menschen sind bereit, zu helfen. Bier füllen wir später ab“, steht dort weiter. Darunter ist die Brauerei verlinkt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Russland setzt Angriffskrieg fort

Russland setzt währenddessen seinen Angriffskrieg auf die Ukraine fort: In und um Kiew ist es auch in der Nacht zu Sonntag zu Kampfhandlungen gekommen. Alle aktuellen Entwicklungen können Sie auch in unserem Liveblog verfolgen.

RND/hsc

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.