Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Humor an Silvester: Lauterbach tweetet Meme aus dem Netz und mahnt zur Vorsicht

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD).

Berlin. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat seine mahnenden Worte zu Silvester in einen lustigen Tweet verpackt. Wie er schreibt, hat er im Netz ein Meme gefunden, das „nicht ganz falsch“ sei. Es zeigt den Gesundheitsminister, wie er durch ein Fenster in ein privates Zimmer lugt. Darunter steht: „Übertreibt es nicht. Ich sehe euch. Grüße, euer Karl“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In seinem eigenen Text appellierte Lauterbach, den Jahreswechsel der aktuellen Lage entsprechend zu feiern. Das heißt: „Testen, sehr kleine Gruppen, Mundschutz wo nötig und alleine Fernsehen bei Symptomen.“ Außerdem wünschte er „einen schönen letzten Abend in 2021″ und einen guten Rutsch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die meisten User, die auf den Tweet antworteten, wünschten dem Gesundheitsminister ebenfalls einen guten Rutsch. Manche machten darauf aufmerksam, dass der Satz, er „appelliere an alle, ein letztes Mal, vorsichtig zu sein“, missverständlich sei, weil er wohl das letzte Mal 2021, aber nicht das überhaupt letzte Mal meine.

RND/sas

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.