Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Du solltest im Bett sein, Schatz“: Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern wird bei Liveschalte von Tochter unterbrochen

Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland, wurde bei einer Liveschalte von ihrer Tochter unterbrochen (Archivbild).

Seitdem es vermehrt Home Office und Videocalls gibt, passiert es immer wieder: Kinder hüpfen, krabbeln oder rennen ins Bild und wollen die Aufmerksamkeit von Mama oder Papa. Dass die oder der gerade etwas Wichtiges zu tun hat, können sie ja nicht wissen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun ist das auch Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern passiert. Die Politikerin wollte am Dienstag in einem Facebook-Livestream ein Update zur Corona-Politik des Landes geben – doch ihre dreijährige Tochter hatte anderes im Sinn.

„Du solltest im Bett sein, Schatz“

Nach knapp drei Minuten hört man plötzlich die Stimme des Mädchens im Hintergrund. Die Premierministerin reagiert entspannt: „Du solltest im Bett sein, Schatz“, sagt sie zu ihrer Tochter, die das offenbar anders sieht. Ardern verspricht ihr, gleich nachzukommen und nach ihr zu schauen. Es kehrt kurz wieder Ruhe ein und die Politikerin fragt scherzhaft in die Kamera: „Passiert so was sonst noch jemandem?“, und bittet um Entschuldigung. Zudem erklärt sie, dass ihre Mutter eigentlich da sei und die Kleine ins Bett bringen sollte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zweiter Auftritt von Neve

Doch das war es noch nicht mit dem Auftritt des Ardern-Nachwuchses. Neve, wie die Tochter der Premierministerin heißt, hat wohl noch keine Lust zu schlafen. Denn kurz darauf ist sie wieder im Video zu hören. „Tut mir leid, dass es so lange dauert“, sagt Ardern da zu ihrem Kind – und beendet dann den Livestream.

RND/hsc

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.