Das Programm ihres Besuchs

Was Harry und Meghan heute in Düsseldorf vorhaben und wie sich die Stadt vorbereitet

Prinz Harry und seine Frau Meghan kommen am Dienstag, 6. September, nach Düsseldorf (Archivbild).

Prinz Harry und seine Frau Meghan kommen am Dienstag, 6. September, nach Düsseldorf (Archivbild).

Düsseldorf. Royal-Fans versetzte diese Nachricht in Aufregung: Am heutigen Dienstag besuchen die royalen Aussteiger Prinz Harry und Herzogin Meghan Düsseldorf. Dort wollen sie für die „Invictus Games“ werben, die 2023 in der nordrhein-westfälischen Stadt stattfinden werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Invictus Games“ – von Prinz Harry ins Leben gerufen – sind paralympische Wettkämpfe von Kriegsveteranen und gelten als Herzensprojekt von Harry. Sie fanden erstmals 2014 statt. Mit Düsseldorf ist erstmals ein Veranstaltungsort in Deutschland dafür vorgesehen. Mehr als 500 verwundete, verletzte und kranke Soldaten und Veteranen aus 21 Nationen werden dann in zehn Sportarten in einem freundschaftlichen Wettkampf miteinander antreten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Programm von Harry und Meghan in Düsseldorf

Doch was werden die britischen Royals, die mittlerweile in den USA leben, genau in Düsseldorf machen? Laut aktuellem Programm kommen Harry und Meghan am frühen Nachmittag in der Stadt an. Zunächst soll es einen Empfang im Rathaus geben, bei dem Harry eine Rede hält und sich ins Goldene Buch der Stadt einträgt. Mit etwas Glück könnten Fans hier bei ihrer Ankunft einen Blick auf die Royals auf dem Marktplatz erhaschen.

Danach soll es eine Schifffahrt mit Kriegsveteranen über den Rhein bis zum Düsseldorfer Stadion Merkur Spiel-Arena geben, wo nächstes Jahr (9. bis 16. September) auch die „Invictus Games“ abgehalten werden. Dort ist dann eine Pressekonferenz mit Harry angesetzt, bei der er eine Ansprache halten soll – aber keine Fragen beantwortet. Das soll stattdessen unter anderem Brigadegeneral Alfred Marstaller übernehmen, der Projektleiter der „Invictus Games“.

Abreise vermutlich am gleichen Tag

„Wir freuen uns sehr, dem Schirmherrn der Invictus Games Foundation die Gastgeberstadt und den Invictus Games Park in der Merkur Spiel-Arena für die Spiele im nächsten Jahr zu präsentieren“, sagte Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) laut Mitteilung. Unklar ist noch, ob Harry und Meghan auch in Düsseldorf übernachten. Vermutlich reisen sie aber noch am gleichen Tag wieder ab. Sie haben in den Tagen danach Anschlusstermine in Großbritannien. So soll Harry am 8. September bei den WellChild Awards in London sprechen. Laut britischen Medien werden Harry und Meghan bereits am Tag vor ihrem Düsseldorf-Besuch in Manchester beim One Young World Summit erwartet. Dort soll Harry die Hauptrede halten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Düsseldorfer Polizei bereitet sich auf Royals-Besuch vor

Die Düsseldorfer Polizei bereitet sich auf die Ankunft des britischen Prinzen Harry und seiner Frau Meghan am 6. September vor. Doch nicht in großem Ausmaß: „Es wird kein Staatsbesuch, Harry und Meghan reisen als Privatpersonen an“, erklärt Andre Hartwich, Polizeisprecher aus Düsseldorf, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Die Polizei wird also nicht in dem großen Umfang unterwegs sein wie beim Besuch von Harrys Bruder Prinz William im August 2016. Damals war es ein Staatsbesuch zum 70-jährigen Bestehen des Landes NRW, auch die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war zu Gast.

Es seien keine extra Polizisten für den Tag einbestellt worden und es werde auch keine klassischen Verkehrsabsperrungen geben, sagt der Polizeisprecher. „Beim Rathaus und beim Stadion werden sicher Schaulustige sein, da appellieren wir an die Vernunft der Menschen, dass sie nicht auf Straßen stehen und Verkehrswege blockieren“, sagt er. Das habe die Polizei natürlich im Blick und werde gegebenenfalls einschreiten. Sollten Harry und Meghan doch in Düsseldorf übernachten und es sollte herauskommen, in welchem Hotel sie unterkommen, werde die Polizei auch darauf einen Blick haben, sagt Polizeisprecher Hartwich. Ansonsten sei es vor allem Sache des Gastgebers, also der „Invictus Games“-Organisatoren, für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Thema Personenschutz spielt für Harry und Meghan große Rolle

Harry und Meghan hatten sich Anfang 2020 vom engen Kreis der britischen Königsfamilie losgesagt. Mit ihren beiden Kindern Archie (3) und Lilibet (1) leben sie im kalifornischen Santa Barbara. Das Verhältnis zum Rest der Royals gilt als teilweise angespannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Thema Personenschutz für Harry und seine Familie spielt in Großbritannien eine große Rolle. Seitdem der Prinz sich von seinen royalen Pflichten losgesagt hat und in die USA zog, bekommt er bei Besuchen in Großbritannien Polizeischutz nur noch bei offiziellen Terminen – aber nicht im Alltag. Darum gibt es einen Rechtsstreit mit dem britischen Innenministerium.

mit dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen