Auftritt vor 130.000 Fans

Nach schwerem Gewitter: Helene Fischer schwebt in München über die Bühne

Helene Fischer beim Konzert in München.

Helene Fischer beim Konzert in München.

München. Wenige Stunden vor dem Konzert von Helene Fischer in München sind am späten Samstag­­nachmittag Gewitter mit Stark­regen über das Messe­gelände gezogen. Feuerwehr und Polizei riefen Besucherinnen und Besucher auf, Schutz zu suchen, sogar eine Absage schien nicht ausgeschlossen. Gegen 18.30 Uhr gab der Veranstalter dann Entwarnung: Das Konzert fand wie geplant statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um kurz vor 20 Uhr kam dann tatsächlich noch einmal die Sonne zum Vorschein – und ein Überraschungs­gast betrat die Bühne: der Moderator und langjährige Freund von Helene Fischer, Florian Silbereisen. „Wir werden heute den geilsten Abend erleben. Seid ihr schon atemlos?“, fragte Silbereisen laut „Bild“-Zeitung“. Um kurz nach 20 Uhr begrüßte dann der Star des Abends das Publikum mit den Worten „Guten Abend, München!“ Los ging das Konzert mit dem Song „Genau dieses Gefühl“. Anschließend schwebte Helene Fischer vor glut­rotem Himmel am Drahtseil über die Bühne, wie auf Fotos zu sehen ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Dass das Konzert stattfinden konnte, schien am späten Nachmittag noch unsicher: Bereits am Freitag hatte es wegen der drohenden Unwetter Gerüchte über eines Absage des Konzerts gegeben – die dementierte der Veranstalter, die befürchteten Wetter­probleme traten dann aber tatsächlich ein. Der Deutsche Wetterdienst gab am Nachmittag für München eine Unwetter­warnung vor heftigem Starkregen mit Niederschlags­­mengen von bis zu 40 Litern je Quadratmeter pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h und kleinkörnigem Hagel heraus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fans von Helene Fischer sollen später anreisen

Die Münchner Feuerwehr warnte zwischenzeitlich bei Twitter: „Liebe Besucher der #ec2022 im #olympiapark und von #helenefischer in #messemuenchen, es gibt Stark­regen und Gewitter in den nächsten zwei Stunden. Es wird nass und laut!“ Zum Schutz vor dem Gewitter könnten Besucherinnen und Besucher des Konzertes über das Tor 15 und den Eingang Ost Unterschlupf auf dem Messe­gelände finden, hieß es weiter. Das gelte aber nur für Fans, die bereits auf dem Gelände seien.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Münchner Polizei appellierte an die Fans von Helene Fischer, das Angebot, vor dem Gewitter Schutz zu suchen, anzunehmen. „Wenn möglich, verzögert eure Anreise zum Konzert“, hieß es weiter. Auch der Veranstalter des Konzerts rief Fans auf, die Anreise zeitlich nach hinten zu schieben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotz der Hinweise sorgte das Gewitter für chaotische Zustände bei der Anreise der Fans: „Weil zu viele Menschen im U‑Bahnhof Messe Ost und West Schutz vor dem Regen suchen, können diese nicht mehr angefahren werden“, teilte die Feuerwehr bei Twitter mit und appellierte an Fans: „Bitte derzeit noch nicht mit der U‑Bahn zur #messemuenchen kommen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Lob gab es dagegen für das vorbildliche Verhalten der Helene-Fischer-Fans, die bereits vor Ort waren und Schutz in der Messe­halle suchten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Schlager­queen gab am Abend in München ihr einziges Konzert des Jahres 2022, erwartet wurden 130.000 Fans.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/seb

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen