Günstige Reisetrends für 2022

Urlaubsschnäppchen gesucht? Deutsche verreisen so flexibel wie nie

Mutter und Tochter genießen den Sonnenuntergang auf Holbox in Cancun in einer Hängematte im Meer. Immer mehr Reisende interessieren sich für Mexiko.

Der Sommer steht vor der Tür, und viele Menschen in Deutschland planen ihre Urlaubsreise. Doch immer weniger erfüllen sich dabei ihren ganz persönlichen Reisetraum: Mehr als ein Drittel der Menschen in Deutschland (35 Prozent) hat bei der Planung der Reise überhaupt kein festes Ziel vor Augen. Weitere 42 Prozent gaben an, dass sie flexibel sind, wenn es darum geht, wohin und wann sie verreisen. Das hat der Reiseanbieter Skyscanner in einer Umfrage herausgefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Beliebt: Urlaub auf der griechischen Insel Rhodos.

Beliebt: Urlaub auf der griechischen Insel Rhodos.

Konkret äußert sich das darin, dass viele Reisehungrige eben keinen gewünschten Urlaubsort in die Suchmaske der Flugsuchmaschine eingeben, sondern stattdessen die Option „Alle Orte“ wählen. Diese Suchfunktion ermöglicht es, alle verfügbaren Flüge zu etlichen weltweiten Reisezielen zu vergleichen und so das günstigste Angebote zu finden. Der Fokus auf den Preis überrascht kaum: Auch zu Zeiten von dramatisch steigenden Kosten für Lebensmittel und Energie bleibt die Lust aufs Reisen bestehen, das nötige Kleingeld für die große Traumreise aber fehlt oftmals.

Das sind die (günstigen) Reisetrends für 2022

Dementsprechend gaben 51 Prozent der Menschen in Deutschland den Preis als einen ausschlaggebenden Faktor für die Reisebuchung an. „So verwundert es auch nicht, dass Reisende bei der Wahl des Ziels lieber flexibel bleiben, um dadurch den besten Preis zu finden“, erklärt Reiseexpertin Naomi Hahn von Skyscanner gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Die Auswirkungen der Pandemie haben diesen Wandel weiter beschleunigt, sodass flexibles Reisen zur neuen Reisenorm wurde.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das sei den unbekannteren Urlaubsorten zugutegekommen. „Im Jahr 2021 konnten wir beobachten, wie einige weniger bekannte Reiseziele an Beliebtheit gewannen, da besonders Länder ohne Reiseeinschränkungen im Fokus standen. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend über die Pandemie hinaus fortsetzen und im Sommer 2022 eine wichtige Rolle spielen wird, da Urlaubende dort oft noch günstige Angebote finden“, sagt Hahn voraus.

Doch welche Ziele haben sich die preisbewussten Urlauberinnen und Urlauber aus Deutschland konkret ausgesucht? Im Ranking der beliebtesten Reiseziele 2022 kletterte etwa Mexiko-Stadt um 98 Rankingplätze (von Platz 125 auf Platz 27) nach oben, Izmir in der Türkei legte 83 Plätze zu (von Platz 92 auf Platz neun) und Zagreb (Kroatien) stieg 80 Plätze hinauf (von Platz 160 auf 80). Die griechische Insel Rhodos kletterte von Platz 145 auf Platz 72, Paphos auf Zypern stieg von Platzierung 140 auf den 70. Rang.

Zypern, Larnaka: Einige Menschen sonnen sich am Makenzi-Strand während sich im Hintergrund ein Flugzeug auf die Landung am internationalen Flughafen Larnaca vorbereitet.

Zypern, Larnaka: Einige Menschen sonnen sich am Makenzi-Strand während sich im Hintergrund ein Flugzeug auf die Landung am internationalen Flughafen Larnaca vorbereitet.

Diese Ziele legten seit der Vor-Corona-Zeit an Beliebtheit zu

Darüber hinaus darf es für Urlauberinnen und Urlauber gern weiter in die Ferne gehen. Das zeigen die Buchungsdaten: Die Nachfrage nach Urlaub in Costa Rica stieg im Mai 2022 verglichen mit dem Vor-Corona-Mai 2019 um 183 Prozent, für Mexiko um 156 Prozent und für Zypern um 141 Prozent. Auch Ägypten (+86 Prozent) und die Dominikanische Republik (+83 Prozent) legten deutlich zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das deckt sich mit den Umfrageergebnissen: „In unserer aktuellen Umfrage gaben 61 Prozent der deutschen Teilnehmenden an, dass sie internationalen Reisen nun mehr Bedeutung beimessen als vor der Pandemie“, weiß Hahn. „Zudem sind 88 Prozent der deutschen Urlaubenden hoffnungsvoller, was Auslandsreisen 2022 angeht. Dies spiegelt sich auch in unseren Buchungen wider: Ein Anstieg der Flugbuchungen im April um 68 Prozent für Reisen im Juni, Juli und August zeigt, dass die Deutschen ihren Sommerurlaub planen.“

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen