Fußball-Regionalliga

0:0 - 1. FC Phönix Lübeck verpasst Sieg gegen TuS BW Lohne

Michael Kobert hatte in der 78. Minute die Führung für die Adler auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Lohner Torhüter Bollmann.

Michael Kobert hatte in der 78. Minute die Führung für die Adler auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Lohner Torhüter Bollmann.

Lübeck. Der 1. FC Phönix Lübeck wollte seine Fans im letzten Regionalliga-Heimspiel des Jahres nochmal beschenken. Die Stimmung im Stadion Flugplatz hätte auch nicht besser sein können. Die Lübecker versäumten es aber, sich bei der torlosen Nullnummer gegen den TuS Blau-Weiß Lohne (hier im Liveticker nachzulesen) für einen couragierten Auftritt zu belohnen. Torjäger Haris Hyseni feierte nach fast vier Monaten sein Comeback.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pingel verfehlt leeres Tor

Trainer Oliver Zapel nahm wie erwartet eine Änderung im Vergleich zum 3:0 beim FC St. Pauli II vor. Der zuletzt erkrankte Ex-VfBer Mateusz Ciapa kehrte ins Team zurück. Hendrik Wurr rückte dafür in die Innenverteidigung für den gelbgesperrten Stan van Dijck. Bei den Gästen, die ohne ihren Top-Torjäger Christopher Schepp (Sehnenschmerzen) anreisten, war für den spielenden Interimstrainer Sandro Heskamp (Herzprobleme) schon nach neun Minuten Feierabend. Phönix-Mannschaftsarzt Dr. Jan Eßer begleitete ihn in die Kabine. Als Heskamp später auf der Trainerbank Platz nahm, musste er ein Missverständnis in der eigenen Abwehr ansehen. Der Phönixer Sebastian Pingel kam frei zum Schuss, der Ball ging aber flach rechts am völlig leeren Tor vorbei (17.). Zapel hatte schon die Hände in die Luft zum Jubeln gestreckt.

Hochkaräter vor dem Kabinengang

Die 602 Zuschauer sahen eine ansehnliche Partie. Auch Michael Kobert hatte Pech, scheiterte mit einem Volleyschuss aus 16 Metern an Gästetorwart Christoph Bollmann (30.). „Phönix Lübeck, Phönix Lübeck“, feuerten die Fans ihre Mannschaft lautstark an. Das 1:0 lag in der Luft. Ebrahim Farahnak köpfte den Ball an die Latte – nach einem Freistoß von Corvin Bock. Der Abpraller landete bei Julian Ulbricht, der es ebenfalls per Kopfball versuchte. Lohne konnte gerade noch klären (42.). Glück hatten die Lübecker dagegen kurz vorm Pausentee. Nachdem sich Gästestürmer Thorsten Tönnies im Zweikampf gegen Wurr durchsetzte, schoss er knapp flach rechts vorbei (45. +2).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Haris Hyseni feiert gegen BW Lohne sein Comeback

In der 88. Spielminute wurde Haris Hyseni für Björn Lambach eingewechselt.

Die Lübecker waren sehr bemüht. Es fehlte aber wie so oft in der laufenden Saison die nötige Effizienz sowie das Zielglück bei Ciapa (67.), dem eingewechselten Ryan Adigo (71.) und Pingel (73.). Auf der anderen Seite parierte Phönix-Torwart Andrea Hoxha stark gegen Leonard Bredel (74.). „Den hält nicht jeder“, sagte SHFV-Ehrenpräsident Hans-Ludwig Meyer auf der Tribüne. Die größte Torchance im zweiten Abschnitt ließ Kobert aus (78.). In der 88. Minute zog Zapel mit der Einwechselung von Kapitän Hyseni den letzten Joker. Die Zuschauer stampften mit den Füßen auf der alten Holztribüne und riefen seinen Namen. „Ich bin froh, dass ich reingekommen bin. Leider kam keine Chance mehr dabei heraus, so dass ich vielleicht das entscheidende Tor geschossen hätte“, sagte Hyseni. „Nach so einer Leistung, wo wir alles versucht haben.“ Ein Sieg wäre aufgrund der Mehrzahl an Chancen nicht unverdient gewesen. So blieb es beim 0:0.

Statistik zum Spiel

1. FC Phönix Lübeck: Hoxha – Bock, Wurr, Farahnak, Holzmann (70. Korup) – Lambach (88. Hyseni), Knudsen – Pingel, Ciapa (70. Stöver), Kobert – Ulbricht (70. Adigo)

TuS BW Lohne: Bollmann – Westerhoff, Beermann, Övermann (66. Wengerowski) – Sarrasch, Maßmann, Heskamp (9. Przondziono), Bredol (77. Ricker Rasteiro) – Demaj (85. Prüne) – Janssen (71. Goldmann), Tönnies

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SR: Alexander Rosenhagen (Holzerode). Z.: 602. Gelb: Stöver (2. Gelbe Karte), Holzmann (4. Gelbe Karte) – Beermann, Sarrasch

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen