Fußball: Hallenturniere

Abgesagt: Kein Budenzauber beim Martin-Redetzki-Gedächtnis-Cup

Eine gut gefüllte Hansehalle wird es am Wochenende 14./15. Januar nicht geben.

Eine gut gefüllte Hansehalle wird es am Wochenende 14./15. Januar nicht geben.

Lübeck. Eines der beliebtesten Indoor-Highlights, der Martin-Redetzki-Gedächtnis-Cup, findet 2023 nicht statt. Das teilte Organisator Boris Hoffmann den Lübeckern Nachrichten auf Nachfrage mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Noch ein Jahr Pause für den Martin-Redetzki-Cup

Eigentlich war die achte Auflage des traditionell von der Schiedsrichtervereinigung des Lübecker Kreisfußball-Verbands organisierten Turniers für das Wochenende 14./15. Januar geplant. „Wir haben uns intern beraten und letztlich entschieden, dass wir ein Jahr aussetzen, um 2024 wieder an den Start zu gehen“, erklärt Hoffmann.

Entscheidung hat diverse Ursachen

Verschiedene Gründe seien für diese gut überlegte Entscheidung ausschlaggebend gewesen. „Die Landesligisten sind zum Beispiel schon seit Mitte November in der Winterpause. Da macht ein Turnier Mitte Januar für uns wenig Sinn, da die Klubs wenig später schon wieder in die Vorbereitung der Rückrunde starten. Auch wären Zugpferde wie der VfB Lübeck und 1. FC Phönix Lübeck aus der Regionalliga verständlicherweise nicht dabei gewesen, da sie sich dann ebenfalls schon mitten in der Vorbereitung befinden. So steht für Phönix Lübeck bereits am 1. Februar ein Nachholspiel an. Auch ging es um logistische Gründe. So hätten wir dieses Mal erst eine Woche nach dem Hallenmasters in Kiel gespielt“, sagt Hoffmann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Eichede wäre nicht an den Start gegangen

Die letzte Auflage gewann der 1. FC Phönix Lübeck in 2020 dank eines 5:3 im Neunmeterschießen im Finale gegen den SV Eichede. Das gut organsierte Turnier hatte vor 1100 Zuschauer ein unschönes Ende. Es lief gerade die Siegerehrung in der Lübecker Hansehalle, als eine Frau von der Tribüne mit dem Kopf knapp drei Meter tief auf den harten Hallenboden stürzte. Der Stormarner Vorzeigeklub aus Eichede wäre übrigens auch nicht dabei gewesen und schickt schon beim 14. Confima-Cup des FC Dornbreite am 30. Dezember eine gemischte Mannschaft aus erster und zweiter Herren.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen