Oberliga Süd

Confima-Cup: FC Dornbreite und Eutin 08 starten mit Siegen ins Turnier

Titelverteidiger Eutin 08 erringt gegen Azadi Lübeck einen 4:2 Auftaktsieg.

Titelverteidiger Eutin 08 erringt gegen Azadi Lübeck einen 4:2 Auftaktsieg.

Lübeck. Der Confima-Cup beim FC Dornbreite wurde am Dienstagabend offiziell eröffnet. Im ersten Spiel des Turniers setzte sich der Oberligist und Gastgeber Dornbreite gegen den ambitionierten Landesligisten 1. FC Phönix Lübeck II mit 3:1 durch. Auch in der zweiten Partie behielt der klassenhörere Verein die Oberhand: Oberliga-Absteiger Eutin 08 gewann mit 4:2 gegen Verbandsligist SV Azadi Lübeck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gruppe A: FC Dornbreite – 1. FC Phönix Lübeck II (3:1)

Nach einer zuletzt enttäuschenden 0:2 Testspiel-Niederlage gegen die SG Sarau/Bosau zeigte der FC Dornbreite am ersten Tag des Confima-Cups insbesondere in der zweiten Halbzeit ein anderes, besseres Gesicht. Die 1:0 Führung durch Dornbreites Christian Peters (34.) konnte Phönix Cheick Bamba (38.) zwar schnell egalisieren. Doch in der zweiten Halbzeit unterliefen den Phönixern dann zu viele Fehler, um das Unentschieden über die Zeit zu bringen. Norman Bierle (77.) und erneut Christian Peters (84.). machten mit ihren Toren zum 3:1 den Deckel drauf.

FCD-Coach Sascha Strehlau bilanziert: „Wir sind mit dem Auftakt zufrieden. Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Das war heute insgesamt eine gute Mannschaftsleistung.“ Phönix Ligamanger Gabriel Lopes resümiert: „Mit der ersten Halbzeit sind wir sehr zufrieden. Wir haben auch gut mitgespielt, aber nach der Halbzeit haben wir dann überhaupt nicht mehr ins Spiel gefunden und haben dann auch einfach zu viele individuelle Fehler gemacht. Im Großen und Ganzen eine ärgerliche Niederlage mit der wir aber zu diesem Zeitpunkt gut leben können.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Azadi Lübeck – Eutin 08 (2:4)

Bis rund zehn Minuten vor Ende des Spiels schien Azadi Lübeck den Platz als Gewinner zu verlassen, doch Eutin, die als Titelverteidiger ins Turnier gehen, hatte das letzte Wort an diesem Abend. Von vorn: Das Sechs-Tore-Spiel eröffnete in der 27. Minute Ramezan Hassan mit seinem Treffer zur 1:0 Führung für Azadi Lübeck. Wenige Minuten vor dem Pausenpfiff gelang Nico Kocks (41.) auf Seiten der Eutiner der glückliche 1:1 Ausgleichstreffer. Zuvor hatte Azadi mehrere hundertprozentige Chancen liegengelassen.

In der zweiten Halbzeit mussten die Zuschauer lange auf einen Treffer warten, ehe Nauzad Hassan (73.) Azadi Lübeck wieder mit 2:1 in Front brachte. Doch wer Eutin nach diesem Wirkungstreffer abgeschrieben hatte, täuschte sich. Die späten Tore von Tim York Röben-Müller (78., 83.) und Elia Hans-Friedrich Engel (92.). zum 4:2 Endstand zeigten, wieso Eutin 08 im letzten Jahr den Titel gewann und auch dieses Jahr wieder Ambitionen hegt – der Auftakt ist gemacht.

Azadis Trainer Kordo Mohammad weiß die Partie trotz der späten Niederlage richtig einzuordnen: „Ich bin heute wirklich zufrieden mit dem Spiel meiner Jungs. Trotz 2:4 Niederlage bestimmen wir das Spiel über weite Teile - vor allem in der ersten Halbzeit. Eutin 08 ist aber natürlich auch eine Mannschaft mit Qualität und vorallem gegen Ende hin haben wir gemerkt, dass wir erst eineinhalb Wochen im Training sind. Wir gehen zweimal in Führung und müssen dann gegen Ende hin, auch weil wir dann platt sind, die Gegentore hinnehmen.“

Sein Gegenüber Dennis Jaacks: „Wir sind mit einem Sieg gestartet und das trotz zweimaligen Rückstand – das war eine tolle Mentalitätsleistung. Denn es war keine einfache Partie für uns, da wir ersatzgeschwächt mit 12 Ausfällen in die Partie gestartet sind, wodurch wir viel improvisieren mussten. Das hat man gerade in den ersten 45 Minuten gesehen. Doch im Laufe der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft den Hebel umgelegt und es deutlich besser gemacht. Da muss ich dem jungen Team an dieser Stelle wirklich ein Kompliment aussprechen.“

Der gesamte Turnierverlauf in der Übersicht:

Dienstag, den 12. Juli: Gruppe A: FC Dornbreite – 1. FC Phönix Lübeck II (3:1)Gruppe B: SV Azadi Lübeck – Eutin 08 (2:4) 

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittwoch, den 13. Juli: Gruppe B: VfB Lübeck II – SV Azadi Lübeck (17.45 Uhr) Gruppe A: 1. FC Phönix Lübeck II – FC Schönberg 95 (19.30 Uhr) 

Donnerstag, den 14. Juli: Eutin 08 – VfB Lübeck II (17.45 Uhr) FC Schönberg 95 – FC Dornbreite (19.30)

Sonnabend, den 16. Juli: Spiel um den 5. Platz: 12 Uhr Spiel um den 3. Platz: 14.30 Uhr Finale: 17 Uhr

Von Paul Schubert

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken