Fußball News

DFB-Präsident Bernd Neuendorf wird neuer Schirmherr des Fair-Play-Cups

Laut Bernd Neuendorf vermittle der Fair-Play-Cup Werte, auf die es nicht nur auf dem Fußballplatz ankomme, sondern ganz besonders eben auch in Momenten der Krise.

Laut Bernd Neuendorf vermittle der Fair-Play-Cup Werte, auf die es nicht nur auf dem Fußballplatz ankomme, sondern ganz besonders eben auch in Momenten der Krise.

Pansdorf. Zwei lange Jahre mussten die Verantwortlichen des TSV Pansdorf und Fans des Hallenfußballs sich gedulden. Denn sowohl 2020 als auch 2021 fiel der über die regionalen Grenzen hinweg bekannte Fair-Play-Cup des TSV Pansdorf pandemiebedingt aus. In diesem Jahr findet die mittlerweile elfte Ausgabe endlich statt – mit einem neuen Schirmherren!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bernd Neuendorf statt Horst Hrubesch

Denn an die Stelle von Horst Hrubesch, der ursprünglich für den ausgefallenen Cup 2021 bereitstand, tritt DFB-Präsident Bernd Neuendorf. Zuletzt übernahm ein DFB-Präsident 2015 bis 2017 die Schirmherrschaft, damals noch Reinhard Grindel. Beim letzten regulären Fair-Play-Cup war im Übrigen Werder Bremens Trainerlegende Thomas Schaaf Schirmherr.

Neuendorf mit Grußwort

In einem Grußwort richtet sich der DFB-Präsident an die Organisatoren und Teilnehmenden des in bekanntesten Jugendfußballturniers in Norddeutschland. Unter anderem schreibt Neuendorf: „Der Fair-Play-Cup vermittelt Werte, auf die es nicht nur auf dem Fußballplatz ankommt, sondern ganz besonders eben auch in Momenten der Krise. Auf gegenseitige Unterstützung, auf Zusammenhalt, auf Teamgeist, auf die Einhaltung und Beachtung von Regeln, auf Respekt und Verständnis füreinander, selbst wenn wir uns als Gegnerinnen und Gegner gegenüberstehen. Erfolg ist nur gemeinsam möglich, im Zusammenspiel. Von dem, was uns der Fußball lehrt, profitiert am Ende die gesamte Gesellschaft. Deshalb sind Turniere wie der Fair-Play-Cup so bedeutend – und deshalb gilt mein Dank den vielen Mannschaften, den zahlreichen Organisatorinnen und Organisatoren um Tim Schlichting und den Zuschauerinnen und Zuschauern.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

WM statt Fair-Play-Cup

Organisator Tim Schlichting verkündet: „Wir freuen uns sehr und sind stolz, dass wir mal wieder einen DFB-Präsidenten als Schirmherren beim Fair-Play-Cup dabei haben. Leider kann Bernd Neuendorf in diesem Jahr aufgrund der WM nicht dann vor Ort sein, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Reinhard Grindel kam auch erst im zweiten Jahr selbst nach Ratekau, vielleicht schaffen wir es ja auch nächstes Jahr dann mit einem Besuch. Dieses Jahr wollen wir uns auf das sportliche Comeback des Fair-Play-Cups konzentrieren. Wir sind bereits voller Vorfreude!“

Von Paul Schubert

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen