Fußball Oberliga

Eutin 08 gewinnt Kreispokal – Jaacks bleibt Trainer

Die Eutiner jubeln nach dem Gewinn des Kreispokals.

Die Eutiner jubeln nach dem Gewinn des Kreispokals.

Eutin. Gute Nachrichten für die Fans von Eutin 08: Trainer Dennis Jaacks hat seinen auslaufenden Vertrag trotz des feststehenden Abstieges aus der Fußball-Oberliga um ein Jahr bis 2023 verlängert. „Das Projekt ist noch nicht zu Ende“, sagte der A-Lizenz-Inhaber den LN.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Grund für die Vertragsverlängerung gab der 37-Jährige das „gewachsene gute Vertrauensverhältnis“ an. „Die sportliche Situation ist nicht einfach. Bei anderen Vereinen hätte es wahrscheinlich längst eine Trainerdiskussion oder gar Entlassung gegeben. Da kann man schon für das Vertrauensverhältnis dankbar sein“, betonte er. „Am vergangenen Dienstag waren 24 Spieler beim Training. Das war ein klares Zeichen in meine Richtung, was mich zu dieser Entscheidung bewogen hat. Der Abstieg ist bitter. Vielleicht ist dieser aber eine Chance, die Uhren auf null zu stellen und den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.“

13 Spieler haben Zusage gegeben

Neben Jaacks bleiben auch die Torwarttrainer Thomas Hartz und dessen Sohn Fynn Hartz dem Verein erhalten. Mit Physiotherapeut Justus Simon und Betreuer Kim Kroll bleiben zwei weitere, ganz wichtige Personalien an Bord. Aus dem aktuellen Kader haben insgesamt 13 Spieler ihre Zusage für ein weiteres Jahr am Waldeck gegeben: René Hohenstein, Niklas Heesch, Cedric Schrake, Egzon Lahi, Fatlind Zymberi, Fatlum Zymberi, Lukas Schultz, Nic Rosert, Shojun Tagawa, Sören Lepin, Sven Westphal, Tim Röben und Tim Schüler. Auf der anderen Seite verlassen insgesamt elf Spieler den Verein: Kapitän Nikolas Wulf, Giuliano Hill, Jendrik Müller, Kevin Hübner (beide Lütjenburg?), Moritz Haye (Inter Türkspor Kiel?), Krenar Svirca (Inter Türkspor Kiel), Jerome Rose, Lennard Jakubenko (SG Sarau/Bosau), Paul Meins und Kevin Hermann (beide TSV Pansdorf). Lediglich die Zukunft von Ex-VfB-Stürmer Leon Dippert ist offen, mit dem man sich aktuell noch in Gesprächen befindet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwei externe Zugänge bei Eutin 08

Mit den beiden Defensivspielern Konrad Kohlwes und Paul Kuszak rücken zwei talentierte Eigengewächse aus der U19 in den Kader der ersten Herren auf. Das Duo kam in der laufenden Saison schon mehrfach zum Einsatz. Außerdem wird auch Eigengewächs und Mittelfeldspieler Fabio Gravile aus der zweiten Herren den persönlichen nächsten Schritt machen. Die ersten beiden externen Neuzugänge können ebenfalls vermeldet werden: Mit Tjelk Jacob kommt wie berichtet ein dribbelstarker Offensivspieler von der SG Insel Fehmarn ans Waldeck, der sehr flexibel im Zentrum sowie auf Außen eingesetzt werden kann. Nico Kocks wechselt vom TSV Plön zu den Rosenstädtern. „Mit Nico erhalten wir einen weiteren talentierten und torgefährlichen Angreifer aus der Region, der uns Durchschlagskraft in der Offensive verleihen soll“, sagte Jaacks.

Eutin 08 setzt weiter auf Talente aus der Region

„Mit den genannten Zu- und Abgängen zeigen wir zum einen eine erforderliche Reaktion auf Basis der Erkenntnisse aus der abgelaufenen Saison und die zu erwartenden sportlichen Herausforderungen in der kommenden Landesliga. Zum anderen bleiben wir dem seit 2019 konsequent eingeschlagenen Weg, auf Talente aus der Region zu setzen, treu und wollen mit Spielern, die mit vollem Herzblut und Identifikation zum Verein stehen, die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickeln“, so der Coach weiter und verwies darauf, dass aktuell noch weitere Gespräche mit interessanten Spielern laufen, die in das gewünschte Profil passen, „so dass wir guten Mutes sind, weitere Neuzugänge und Verstärkungen kurzfristig vermelden zu können.“

Eutin 08 gewinnt Kreispokal

Allen Grund zum Jubeln hatten die Eutiner mit dem Triumph im Kreispokal Ostholstein und der damit verbundenen Qualifikation für den Landespokal. Im Finale setzte sich das Team dank eines hart erkämpften 2:1 gegen den TSV Schönwalde durch. Nach dem frühen 1:0 durch Tim Schüler (9.) konnte Knuth Buhrmann (17.) für den Außenseiter ausgleichen. Sven Ove Westphal erlöste den Favoriten drei Minuten vor Ultimo mit dem nicht unverdienten Siegtreffer. „Wir sind froh, dass das geklappt hat. Wir haben in diesem Wettbewerb viel investiert und mit Verletzungen und Roten Karten in den Runden zuvor hart erkämpft“, freute sich Jaacks. Der Cupsieg wurde anschließend ausgelassen beim Eutiner Griechen „Ellas“ gefeiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Saison-Kehraus gegen Frisia Risum-Lindholm

„Auch wenn das Ergebnis eng war, ist der Sieg aus meiner Sicht am Ende hochverdient. Kompliment an Schönwalde, die mit ihren Mitteln alles reingehauen haben. Wie so häufig in der laufenden Saison haben wir extrem viele Großchancen liegen gelassen. Um so glücklicher sind wir, dass Sven uns erlöst hat.“ Am Sonntag empfangen die Ostholsteiner zum Saison-Kehraus in der Oberliga den SV Frisia 03 Risum-Lindholm (14 Uhr). „Wir wollen uns sportlich vernünftig von unseren treuen Fans verabschieden. Auch, weil wir wissen, dass das Spiel Auswirkungen auf den Klassenerhalt in der Liga hat.“

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken