Jugendfußball Lübeck

Ex-Bundesliga-Profi Axel Noruschat mit neuer Aufgabe in der Landesliga

Axel Noruschat (rechts) soll der SG Groß Grönau/Reinfeld/Kronsforde mit seiner riesigen Portion Erfahrung weiterhelfen. Unterstützung bekommt er von Bastian Kübler (links) und Nils Schramm (Mitte).

Axel Noruschat (rechts) soll der SG Groß Grönau/Reinfeld/Kronsforde mit seiner riesigen Portion Erfahrung weiterhelfen. Unterstützung bekommt er von Bastian Kübler (links) und Nils Schramm (Mitte).

Lübeck. Seit vergangenem Sommer gehen die Vereine TSV Eintracht Groß Grönau, SV Preußen Reinfeld und Kronsforder SV in Sachen A-Jugend-Fußball unter gemeinsamer Flagge an den Start. Mit vier Punkten aus der bisherigen Saison hat der Landesligist reichlich Luft nach oben, kann den Klassenerhalt jedoch noch aus eigener Kraft schaffen. Um die Chancen auf einen Ligaverbleib zu sichern, sind in der zweiten Saisonhälfte jedoch unbedingt Punkte nötig. Am Besten schon im letzten Saisonspiel des Jahres 2022, wenn man am Samstag ab 14.00 Uhr auswärts bei der SG Strand/Sereetz in Timmendorf antritt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Axel Noruschat beim wichtigen Spiel gegen die SG Strand/Sereetz dabei

Wer könnte mit seinem fußballerischen Fachwissen in dieser sportlichen Lage besser helfen als ein ehemaliger Fußballprofi? Wie Michael Bolte – Fußballabteilungsleiter der Kronsforder – am Montagnachmittag bestätigte, ist man sich mit Axel Noruschat über eine Zusammenarbeit per sofort einig geworden. Der 60-jährige A-Lizenz-Inhaber soll die Mannschaft schon am Samstag beim wichtigen Spiel an der Ostsee coachen. Es findet jedoch keine Ablösung an der Seitenlinie statt, sondern die Aufgaben sollen auf mehrere Schultern verteilt werden. So bleibt auch Nils Schramm weiterhin Teil des Trainerteams. Ebenfalls neu dabei ist Bastian Kübler, der seine Schuhe selbst für die zweite Herren der SG Reinfeld/Kronsforde schnürt. Zur Rückrundenvorbereitung sollen einige weitere externe Neuzugänge vermeldet werden. Wer Teil dieser Mannschaft mit Perspektive werden möchte, kann sich gerne unter 0162-4812744 direkt beim neuen Trainer melden.

Vor vierjähriger Auszeit bei der SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg

Ohne Wenn und Aber ist es ein großer Gewinn für die 2022 gegründete Spielgemeinschaft, so einen erfahren Übungsleiter für sich gewonnen zu haben. Noruschat ist in der Fußballwelt bereits gut rumgekommen. Als aktiver Spieler kickte er unter anderem für die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen. 1985 und 1986 stand er in zwei Partien für die Bundesliga-Truppe der Werderaner auf dem Platz. Er ließ seine Karriere bei Rot-Weiß Essen ausklingen, für die er noch fünf Einsätze in der 2. Bundesliga zu verbuchen hat. Auch als Trainer kennt sich Noruschat bestens aus. Der gebürtige Bremer betreute von 1999 bis 2001 die SG Aumund-Vegesack in der Bremen-Liga. Später war er für die ersten Herrenmannschaften der Möllner SV (2004-2007), Eintracht Groß Grönau (2009-2010) und des Breitenfelder SV (2011-2012) verantwortlich. Seine letzte Station war die SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg, die er bis Oktober 2018 trainierte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Hendrik König

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen