Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball Landesliga

Geschafft: GW Siebenbäumen steigt in die Oberliga auf

GW Siebenbäumen hat allen Grund zum Jubeln - nächste Saison ist der Klub Oberligist.

GW Siebenbäumen hat allen Grund zum Jubeln - nächste Saison ist der Klub Oberligist.

Siebenbäumen. Grün-Weiß Siebenbäumen hat erstmals den Aufstieg in die Fußball-Oberliga geschafft. Die Lauenburger siegten am Sonntag 3:1 im Landesliga-Topspiel bei Verfolger TSV Lägerdorf. Mit dem fünften Sieg in Folge ist das Team nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen. Dieser reicht zum Aufstieg, da der SV Eichede II nicht aufsteigen darf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Meyer als Erfolgsgarant

Nach einem vergeblichen Anlauf vor einigen Jahren hat der sympathische Dorfklub den ersehnten Aufstieg geschafft. "Wenn ich die Saison Revue passieren lassen, hätte ich noch vor Wochen nach der 1:3-Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen Henstedt-Ulzburg und der Bekanntgabe, dass unser Trainer Manuel Plähn nach dem Saisonende aufhört, nicht mehr damit gerechnet", fielen auch dem Vorsitzenden Marco Kalcher ein Stein vom Herzen. "Alles scheint aber ein Brustlöser gewesen zu sein. Die Mannschaft hat sich den Aufstieg einfach verdient. Was sie in den letzten Wochen abgeliefert hat, war grandios. Ein wichtiger Faktor war Marcello Meyer. Seitdem er im Angriff spielt, läuft es."

Doppelaufstieg gemeistert

Seit 2008 ist Kalcher im Verein – der damalige Macher Frank Salomon (heute 1. FC Phönix Lübeck) hatte sich gerade verabschiedet. "Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass man mir ein Jahr später gesagt hat, dass hier mehr als Kreisliga nicht möglich ist. 13 Jahre später feiern wir heute den Doppelaufstieg und spielen in der kommenden Saison mit der zweiten Mannschaft in der Kreisliga und mit der Ligamannschaft in der Oberliga. Für mich ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen", betonte der Vorsitzende, der nebenbei die GWS-Reserve trainiert. Diese sicherte sich den Titel in der Kreisklasse A und gewann am Sonntag 3:0 beim SV Borussia Möhnsen II.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Duelle mit großen Klubs warten auf GWS

Kalcher freut sich schon auf die neue Saison mit Duellen gegen den SV Eichede, Heider SV, FC Kilia Kiel oder FC Dornbreite. "Es ist für uns eine Ehre, in der höchsten Spielklasse des Landes vertreten zu sein. Wir haben nur 600 Einwohner und wollen uns als cooler Dorfverein präsentieren. Vom ersten Tag geht es für uns darum, die Liga zu halten. Angesichts unserer vorhandenen Mitteln wird es wichtig sein, um die Geschlossenheit zu kommen."

Kalcher zieht den Hut vor Coach Plähn

Der scheidende Plähn (bleibt dem Verein als aktiver Spieler erhalten) übergibt sein Amt an Gerd Dreller (Noch-Trainer bei Ligakonkurrent Büchen-Siebeneichener SV). "Ich freue mich für Manu, der stets mit viel Ehrgeiz sein Amt ausgeübt hat, zwischenzeitlich aber an sich und der jungen Mannschaft gezweifelt hat. Trotzdem hat er nie einen Gedanken daran verschwendet, vorzeitig hinzuschmeißen. Ich ziehe den Hut vor ihm. Er hat einen starken Charakter bewiesen", so Kalcher.

Todt trifft doppelt

"Cello" Meyer (15.) brachte die Gäste früh nach Vorlage von Kapitän Andreas Paulsen in Front. Kurz darauf musste der regionalligaerfahrene Routinier, der in der kommenden Serie zum SV Curslack-Neuengamme wechselt (wir berichteten), verletzungsbedingt für Ugur Dagli ausgewechselt werden. Kurz vor der Pause glichen die Gastgeber zwar aus (41.), doch Sören Todt (43.) stellte postwendend den alten Abstand wieder her. Erneut der starke Ex-VfBer Todt sorgte in der Nachspielzeit mit einem an ihm versursachten Foulelfmeter (90. +4) für die endgültige Entscheidung. Danach brachen alle Dämme bei den Grün-Weißen.

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.