Jugend Oberliga Schleswig-Holstein

Geschlossenheit als größter Trumpf: U19 des VfB Lübeck mit Top-Start

Die U19 des VfB Lübeck startete mit vier Siegen aus vier Spielen in die neue Oberliga-Saison

Die U19 des VfB Lübeck startete mit vier Siegen aus vier Spielen in die neue Oberliga-Saison

Lübeck. Für die Regionalliga-Herren des VfB Lübeck läuft es in der bisherigen Saison richtig gut. Mit sieben Siegen und nur zwei Niederlagen stehen die Grün-Weißen auf dem 1. Tabellenplatz, im DFB-Pokal steht man nach der Sensation gegen den F.C. Hansa Rostock in der 2. Hauptrunde (empfängt dort Bundesligist FSV Mainz 05) und auch die Zuschauerzahlen stimmen – im vergangenen Ligaspiel gegen den FC St. Pauli II waren über 3.000 Zuschauer im Lohmühlen-Stadion.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vier Siege in vier Oberliga-Spielen

Doch nicht nur für die Herrenmannschaft des VfB Lübeck läuft es in der bisherigen Spielzeit 2022/23 richtig gut, auch die U19-Oberliga-Mannschaft erwischte einen tadellosen Start in die jeweiligen Wettbewerbe. Nachdem die U19-Mannschaft der Hanseaten in der vergangenen Saison aus der Regionalliga Nord abgestiegen war, galt es in dieser Saison einen Neustart in der Oberliga Schleswig-Holstein anzugehen. Dieser Neustart gelang bisher furios, steht die Mannschaft vom neuen Cheftrainer Jerome Arps nach vier Ligaspielen und der maximalen Punkteausbeute (12 von 12) schließlich auf dem 1. Tabellenplatz.

VfB-Coach Jerome Arps: „Es herrscht ein toller Zusammenhalt!“

Am vergangenen Wochenende entschied man das Top-Spiel der Oberliga souverän mit 4:0 gegen Eutin 08 – die Ostholsteiner sind ebenfalls ganz stark in die neue Saison gestartet – für sich. Darüber hinaus setzten die Grün-Weißen im Landespokal ein weiteres Ausrufezeichen, gewannen mit 3:1 gegen Regionalligist SV Eichede. „Wir sind bis hierhin wirklich super zufrieden. Wir wissen aber natürlich auch, das Ganz richtig einzuordnen“, erklärt VfB-Coach Jerome Arps gegenüber den LN. Doch nicht nur die erfolgreichen Ergebnisse an sich erfreuen den Trainer, denn auch die Team-Chemie und die Art der Weiterentwicklung stimmt den Trainer äußerst positiv: „Der spielerische Ansatz, den wir hier beim VfB weitertragen wollen, wird sehr gut von unseren Spielern umgesetzt. Die Stimmung im Team ist darüber hinaus klasse, es herrscht ein toller Zusammenhalt. Die Jungs motivieren sich gegenseitig, jeder gönnt jedem seine Spielzeit. Ich denke, dass die Geschlossenheit unserer Mannschaft der größte Trumpf ist, den wir in dieser Saison haben“, so Arps weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eigengewächse fördern: U19 des VfB Lübeck verfolgt klares Ziel

Dass das Ziel der U19 der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga Nord ist, steht dabei außer Frage. Es ist allerdings nicht das einzige Ziel, welches die Jung-VfBer verfolgen: „Wir verfolgen das Ziel, möglichst viele unserer Spieler auch in den Herrenbereich einzugliedern. Die Jungs haben natürlich den Traum, auch irgendwann mal im großen Stadion spielen zu dürfen. Und darauf arbeiten wir hin.“ Der Lübecker U19-Kader besteht dabei bis auf vier Spieler aus einem komplett jungem Jahrgang. Arps dazu: „Das war so gewollt und wir sehen, dass die Jungs immer richtig Gas geben.“

Am Sonntag zu Hause gegen den Husumer SV

Zu früh in Euphorie verfallen will man an der Lohmühle aber noch nicht, zu viele Spiele gibt es dafür noch zu bestreiten. „Es wird sicherlich auch mal den einen oder anderen Stolperstein geben, mit dem wir uns zurechtfinden müssen. Aber wir müssen stets dran bleiben und weiterarbeiten“, so die fokussierten Worte des grün-weißen Übungsleiters. Weiter geht es für seine Mannschaft am kommenden Sonntag mit einem Heimspiel gegen den Husumer SV, im Landespokal ist man im Oktober anlässlich der nächsten Runde beim Heider SV gefordert – die U19 des Heider SV steht auf einem passablem 5.Platz der Oberliga Schleswig-Holstein. Knüpft der VfB Lübeck jedoch auch weiterhin an seine starke Form an, dürfte der Aufstieg in die Regionalliga Nord ein realistisch zu erreichendes Ziel werden...

Von Max Lübeck

Mehr aus Regionalsport

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen