E-Paper
Fußball Oberliga

Grün-Weiß Siebenbäumen darf nach Heimsieg gegen TSV Pansdorf weiter hoffen

Die Pansdorfer haben das Sechspunktespiel gegen GW Siebenbäumen verloren.

Die Pansdorfer haben das Sechspunktespiel gegen GW Siebenbäumen verloren.

Siebenbäumen. Nach einer guten Viertelstunde sorgte Stürmer Daniel „Balu“ Scheel nach Vorarbeit von Manuel Plähn für die Siebenbäumer Führung (16.) gegen zuletzt formstarke Pansdorfer, die durch zwei Siege in Serie wieder über dem Strich stehen. Innenverteidiger Lasse Schönwald sorgte per Handelfmeter (Pansdorfs Alex Sommer sprang der Ball an die Hand) für eine 2:0-Pausenführung (36.).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Krüger gelingt Anschlusstreffer

Im zweiten Durchgang erhöhte Scheel mit seinem zwölften Saisontor sogar noch auf 3:0 für die Gastgeber (66.). Vorlagengeber war Veysi Kurt, der seinen Vertrag bei GWS kürzlich verlängert hat. Immerhin: Dem TSV Pansdorf gelang durch Felix Krüger der Anschlusstreffer zum 3:1 (73.), jedoch stellte Julian Brückner per Strafstoß den alten Abstand kurz vor Schluss wieder her (83.). Zuvor hatte Pansdorf-Kapitän Holger Mess Kurt zu Fall gebracht.

Siebenbäumen lebt wieder

Nach der Niederlage auf der Hufe rückt die Abstiegszone noch dichter zusammen. Mit 20 Punkten hat GWS nur noch drei Zähler Rückstand auf den TSV. „Wenn wir heute verloren hätten, wäre es das schon für uns gewesen. So ist es natürlich schön für uns. Der Sieg war in der Höhe verdient, weil wir Pansdorfs lange Bälle gut verteidigt haben und eine spielerische Linie hatten. Das war ausschlaggebend. Es war eine gute Teamleistung“, war GWS-Trainer Sascha Strehlau zufrieden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Siebenbäumen war uns überlegen“

Pansdorf-Trainer Helge Thomsen sagte: „Siebenbäumen war uns in allen Belangen überlegen und wir haben verdient verloren. Trotz Selbstvertrauen und breiter Brust aus den beiden letzten Spielen hat man gemerkt, dass die Knochen von Sonntag noch müde waren. Wir hatten in zu vielen Duellen das Nachsehen und müssen nun den Mund abputzen und weitermachen.“

Für den TSV geht es am kommenden Samstag gegen den SV Todesfelde (Anpfiff 14 Uhr). Siebenbäumen empfängt den FC Kilia Kiel (Sonntag, 15 Uhr).

GW Siebenbäumen: Caglar – Schönwald, Ruser (62. Ceesay), Plähn – Bilgic (67. Kirsch), Dankert, Fiedler – Keuneke (73. Gerich), Brückner – Kurt, Scheel (69. Crentsil).

TSV Pansdord: Raube – Wossidlo (89. Dietz), Gerlach (79. Boebs), Sommer, Mess (70. Boy) – Venzke, Will – Grimm, Meins – Facklam, Hahn.

LN

Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken