Fußball: Jugend-Regionalliga

Jugend-Regionalliga: VfB Lübeck U15 mit starkem Auftritt gegen Paloma

Die U15 des VfB Lübeck bot beim 3:1 über den USC Paloma eine gute Vorstellung.

Die U15 des VfB Lübeck bot beim 3:1 über den USC Paloma eine gute Vorstellung.

Eichede/Kiel/Lübeck. U19-Regionalliga: SV Eichede – JFV Heeslingen 1:4

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Eichede werden gerade körperlich die Grenzen aufgezeigt

Nach zwei Unentschieden gegen den FC Eintracht Norderstedt und den JFV Nordwest setzte es für die A-Jugendlichen des SV Eichede am Samstag eine klare Niederlage. Gegen die JFV Heeslingen unterlag man auch in der Höhe verdient mit 1:4. Eren Badur brachte die Niedersachsen schon in der achten Minute in Führung, ehe Murat Boral (37.) einen Strafstoß ins Netz setzte, dem ein aus Eicheder Sicht extrem zweifelhafter Handelfmeterpfiff vorausgegangen war. Zwar konnte man unmittelbar durch Phil Wyludda (40.) verkürzen, aber Boral stellte den alten Abstand in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs wieder her. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste die Partie souverän herunter, ohne groß in Bedängnis zu kommen. Louis Helwig sorgte in der 82. Minute für den 1:4-Endstand aus Sicht der heute chancelosen Stormarner, die vor allem mit der Körperlichkeit des Gegners nicht zurechtkamen. In der Tabelle haben die beiden Teams die Plätze getauscht. Während Eichede auf die Vier rutscht, ist die JFV nun auf Position Drei zu finden. Die nächste Aufgabe wartet am Samstag auf die Eicheder, wenn man ab 15.00 Uhr beim JFV Calenberger Land in Barsinghausen antritt.

Niclas Warsteit (Eichede): „Es war eine verdiente Niederlage gegen eine körperlich extrem starke Mannschaft. Wir waren von Anfang an nicht im Spiel und haben viel zu wenige Zweikämpfe gewonnen. Den Handelfmeter zum 0:2 darf man niemals geben. Trotzdem war der Gegner in allen Belangen besser.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Engagierter Auftritt des JFV Lübeck in Kiel wird nicht belohnt

U17-Regionalliga: Holstein Kiel – JFV Lübeck 1:0

Knapper als die U19 des SV Eichede zog die U17 des JFV Lübeck den Kürzeren. Im Citti-Fußball-Park in Projensdorf unterlag man dem nun fünftplatzierten Team von Holstein Kiel mit 0:1. In der Landeshauptstadt entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch, der völlig auf Augenhöhe stattfand. Beide Mannschaften erspielten sich einige gute Offensivszenen, ließen diese jedoch lange Zeit ungenutzt. So dauerte es bis zur 67. Minute, bis Holsteins Stürmer Islam Matene das einzige und somit goldene Tor herbeisteuerte. In dieser extrem umkämpften Regionalliga-Staffel fällt der JFV Lübeck mit neun Punkten nun auf Platz Zwölf, den zweiten von vier Abstiegsrängen. Dass hier Nuancen über Freud und Leid entscheiden, sieht man allein daran, dass der Zweitplatzierte Blumenthaler SV ebenfalls „nur“ 13 Punkte auf der Habenseite hat und längst nicht von allen Abstiegssorgen befreit ist. Schon am Sonntag (14.00 Uhr) hat man in Eichholz die Möglichkeit, bis auf einen Punkt an den BSV heranzurücken.

Oliver Zapel (Lübeck): „Leider konnten wir unsere gute und couragierte Leistung im Landesderby in Kiel nicht mit einem Punktgewinn veredeln. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und hatten ihre Momente. Schade für uns war, dass wir direkt nach dem Gegentor nur das Aluminium trafen und somit die Heimreise nach Lübeck mit leeren Händen antreten mussten. Dennoch sind wir keineswegs enttäuscht, sondern gehen erhobenen Hauptes in die nächsten Aufgaben.“

Spiel der JFV Lübeck-U19 ausgefallen

Das für Sonntagnachmittag angesetzte Spiel der JFV-U19 gegen den JFV Calenberger Land wurde kurzfristig abgesetzt. Grund ist, dass das Regionalliga-Spiel des 1. FC Phönix Lübeck gegen den Bremer SV (2:2) parallel auf dem gleichen Platz stattfinden sollte. Neu-Trainer Reza Khosravinejad hat die Zeit sinnvoll genutzt und seine Spieler von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr vier Stunden trainieren lassen. Belohnt wurde der Nachwuchs nach den Athletik- und Taktikeinheiten mit einem gemeinsamen Mittagessen. „Die Jungs waren sehr motiviert zu spielen, aber vielleicht ist dieser Zeitgewinn gar nicht schlecht, um sie noch besser vorzubereiten und kennenzulernen“, so der neue Mann an der Seitenlinie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir befinden uns auf dem richtigen Weg, dafür werden wir auch noch belohnt“

U15-Regionalliga: SV Eichede – Rahlstedter SC 1:1

Remis im Kellerduell der C-Jugend-Regionalliga: Die Partie des Vorletzten, der den Drittletzten empfing, endete ohne Sieger. Dabei wäre ein Heimsieg des SV Eichede so wichtig gewesen, um die Hamburger im Ranking zu überholen. Vor 100 Zuschauern bot Eichede eine ansprechende Leistung und hatte insgesamt ein spielerisches Übergewicht. Nach torlosem ersten Abschnitt traf Lennard Maschmann in der 40. Minute für die Eicheder. Fünf Minuten vor dem Abpfiff musste man doch noch die bittere Pille schlucken und das 1:1 hinnehmen. Vorwerfen lassen muss man sich, dass man sich einmal mehr nicht konsequent genug vor dem Tor zeigte. In sieben Spielen gelangen dem SVE gerade einmal vier Treffer, das ist Liga-Negativwert.

Das Toreschießen bleibt nach wie vor das große Problem der Eicheder U15. Gegen den Rahlstedter SC war man zwar besser, aber dennoch stand es nach 70 Minuten nur 1:1.

Das Toreschießen bleibt nach wie vor das große Problem der Eicheder U15. Gegen den Rahlstedter SC war man zwar besser, aber dennoch stand es nach 70 Minuten nur 1:1.

Martin Steinbek (Eichede): „Ich bin sehr, sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung meiner Mannschaft. Gerne hätte ich mir für sie ein besseres Ergebnis gewünscht. Wir waren so nah dran am zweiten Saisonsieg, den wir aus meiner Sicht und aufgrund des Chancenplus verdient gehabt hätten. Einziger Wermutstropfen sind die vergeben Torchancen. Hier müssen wir effizienter werden. Wir befinden uns auf dem richtigen Weg, dafür werden wir auch noch belohnt. Danke an das gesamte C-Jugendteam. Alle leisten eine hervorragende Arbeit, um die Regio positiv zu erleben.“

U15 des VfB Lübeck weiß zu überzeugen

U15-Regionalliga: VfB Lübeck – USC Paloma 3:1

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Erfolgserlebnis konnte die C-Jugend des VfB Lübeck verbuchen. Dank einer guten Leistung behielt man gegen den USC Paloma verdient mit 3:1 die Oberhand. Dadurch steht man nun bei zehn Zählern und ist bis auf einen Punkt an die Hamburger herangekommen. 150 Fans wollten das Fußballspiel an der Lohmühle sehen. Im ersten Durchgang bekamen sie ein Spiel zu sehen, in dem der VfB zwar optisch überlegen war, konkrete Torannäherungen jedoch Mangelware blieben. Dafür saß die erste große Chance dann gleich, die Yannic Tiessen (31.) zur Führung nutzte. Wichtig aus grün-weißer Sicht war auch das 2:0 von Cooper Kressin (40.) nur fünf Minute nach Beginn der zweiten Halbzeit. Mehmet Yildirim (59.) konnte den Spielstand noch weiter in die Höhe schrauben. Palomas Ehrentreffer fiel durch einen Elfmeter in Minute 62. Am kommenden Samstag (15.00 Uhr) duelliert man sich auswärts mit dem Hamburger SV und fährt als Außenseiter zum Zweitplatzierten.

Dominik Toschka (Lübeck): „Wir hatten einen klaren Plan, wie wir gegen Paloma zum Sieg kommen könnten. Aber als Trainerteam kann man immer nur Ideen mitgeben. Wie das ganze auf dem Platz gelebt wird, hängt einzig und allein von den Jungs ab. Deswegen freuen wir uns umso mehr, heute mutige Jungs gesehen zu haben, die gemeinsam auf dem Platz arbeiten. In der ersten Halbzeit war es ein chancenarmes Spiel mit einem spielerischen Übergewicht für uns. Wir machen dann aus der einzigen Chance das 1:0. Das war sehr gut rausgespielt, wir sind geduldig geblieben und haben den Angriff sehr gut vorbereitet. Dass wir dann nach der Pause direkt das 2:0 drauflegen, hat uns Sicherheit gegeben. Bis auf den Elfmeter zum 3:1 haben wir nichts anbrennen lassen und die drei Punkte bei uns behalten.“

Von Hendrik König

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen