Fußball Landesliga

Kaltenkirchener TS gewinnt Kellerduell, Preußen Reinfeld Zweiter

Die Reinfelder stehen nach dem Sieg über Büchen-Siebeneich auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga.

Die Reinfelder stehen nach dem Sieg über Büchen-Siebeneich auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga.

Lübeck. Während Preußen Reinfeld vom zweiten Tabellenplatz grüßt, steht Büchen-Siebeneichener SV weiterhin mit dem Rücken zur Wand. Die Mannschaft von Trainer Kim Koitka musste sich gegen die Stormarner mit 3:6 geschlagen geben. Von Beginn an gestaltete sich eine offene Partie mit vielen Offensivaktionen auf beiden Seiten. Timo Havemann erzielte mit nach einer Standardsituation das 1:0 für den BSSV (4.). Nur drei Minuten später stellte Ben Bäßler auf 1:1, ehe Marcel Möller (10.) und Philipp Bosbach (14.) das Spiel mit ihren Toren drehten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Wir haben das Spiel über 90 Minuten dominiert und uns auch nach dem Gegentor nicht beirren lassen. Büchen hat in der zweiten Halbzeit Beton angerührt und die Räume besser zugestellt. Wir haben dann auch nicht mehr so zielstrebig. Insgesamt ein verdienter Sieg", sagt Reinfelds Trainer Jan-Christian Hack nach dem Spiel. Dennis Lie erzielte das 5:1 in der 31. Minute, nachdem Bäßler zuvor sein zweites Tor machte (27.). Büchens Philipp Tastekin setzte mit seinem Tor zum 4:2 den Schlusspunkt einer torreichen ersten Halbzeit (36.).

"Der Gegner war in allen Belangen deutlich besser und hat heute auch in der Höhe verdient gewonnen", bilanziert Kim Koitka. In der zweiten Halbzeit verteidigten beide Teams besser, Christian Biermann war für das sechsten Tor der Preußen veranwortlich (52.). Niclas Rau sorgte mit seinem Treffer für den 6:3-Endstand (84.).

Kaltenkirchener TS verlässt die Abstiegsplätze

Im sechsten Saisonspiel kassierte der Eichholzer SV im Kellerduell gegen die Kaltenkirchener TS die dritte Niederlage. Mit 4:1 gewann die Mannschaft von Trainer Rene Sixt und ist damit in der Tabelle an dem ESV vorbei gezogen. " Es ist ein verdienter 4:1-Erfolg. Nach dem Rückstand sind wir ruhig geblieben und haben unseren Spielstil weiterverfolgt. Das wurde im weiteren Verlaufs des Spiels nach zahlreichen Chancen auch belohnt", sagt KTS-Coach Sixt nach der Partie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach einem ergebnismäßig guten Start brachte Thomas Aldermann die Hausherren in der 12. Minute in Führung. Diese konnte der ESV bis kurz vor die Halbzeit verteidigen bis Finn Rerop der verdiente Ausgleichstreffer gelang. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Rerop, der einen Sahnetag erwischte und das 2:1 und 4:1 erzielte (57., 87.). Für das zwischenzeitliche 3:1 sorgte Jonas Jeschke (83.).

Eichholzs Trainer Tim Kreutzfeldt sagte nach der Niederlage selbstkritisch: "Insgesamt war das eine nicht ausreichende Leistung gegen einen guten Gegner. Wir kommen eigentlich ganz vernünftig ins Spiel, führen dann recht glücklich mit 1:0. Am Ende verlieren wir komplett verdient und müssen schnellstmöglich besser werden."

Von Lisa Wittmaier

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen