Neue Folge

„1919“: Was beim VfB passieren muss

Der komfortable Vorsprung des VfB Lübeck ist nach drei sieglosen Spielen in Folge aufgebraucht. Am Freitag kommt mit dem HSV II ein direkter Konkurrent um den Aufstieg auf die Lohmühle.

Der komfortable Vorsprung des VfB Lübeck ist nach drei sieglosen Spielen in Folge aufgebraucht. Am Freitag kommt mit dem HSV II ein direkter Konkurrent um den Aufstieg auf die Lohmühle.

Lübeck. Die Launen der Spieler waren nach der 0:1-Niederlage gegen Eintracht Norderstedt am Samstagnachmittag passend zu den Außentemperaturen frostig - VfB-Trainer Lukas Pfeiffer war angesichts der miserablen Chancenverwertung ebenfalls bedient. Bereits am kommenden Freitag ist die Zweitvertretung des Hamburger SV auf der Lübecker Lohmühle zu Gast. Die Partie wird aller Voraussicht nach vor einer Regionalliga-Rekordkulisse stattfinden (4300 Tickets sind bereits verkauft) und aufgrund der aktuellen Tabellenkonstellation im Kampf um den Aufstieg richtungsweisend sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der neuen Podcast-Folge „Was beim VfB passieren muss“ sprechen Sportjournalist Malte Busch und VfB-Experte Yannick Farklas über die Leistung der Grün-Weißen am vergangenen Wochenende und ein pikantes post-match Interview von Mittelfeldroutinier Mirko Boland.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie gewohnt stellt das Podcast-Duo auch in dieser Folge den kommenden Gegner vor und sagt, was sich vor allem in der Startformation beim VfB ändern muss.

Von LN

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken