Testspiele

Nach 0:1: FC Dornbreite schießt SG Bad Schwartau ab und holt Keeper

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Testspiel zwischen der SG Bad Schwartau und dem FC Dornbreite doch noch zu einer extrem einseitigen Angelegenheit.

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Testspiel zwischen der SG Bad Schwartau und dem FC Dornbreite doch noch zu einer extrem einseitigen Angelegenheit.

Bad Schwartau. Nach der knappen 0:1-Niederlage bei Eutin 08 am Samstag (wir berichteten) stand für die Oberliga-Mannschaft des FC Dornbreite am Montagabend direkt der nächste Testvergleich an. Gegen Verbandsliga-Absteiger SG Bad Schwartau gelang dem Team von Chefcoach Sascha Strehlau ein Auswärtserfolg auf dem Kunstrasenfeld am Kirchhof.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schöner Heber von Lukas Görlitz zum Ausgleich

Für die Zuschauer doch durchaus überraschend war der Spielstand ab der 24. Minute, denn Jonas Wulff brachte die Ostholsteiner in Front. Lukas Görlitz egalisierte aber in Minute 36 per herrlichem Lupfer aus rund 20 Metern und aufgrund der Tore von Baturan Günes (42.) und Noah Lingstädt per Abstauber nach Schuss von Alexander Lening (43.) ging man schließlich doch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Katakomben.

FC Dornbreite kennt im zweiten Durchgang keine Gnade

Zur Pause brachte „Strehle“ Ibrahim Nadir und Hayri Akcasu für Alexander Lening und Noah Lingstädt. Weiterhin zeigte sich der FCD in der Chancenverwertung verbessert, erhöhte nach Torwartfehler dank Lukas Görlitz (52.) auf 4:1. Joker Christian Peters netzte kurz nach seiner Einwechslung doppelt (72./75.). Auch Bad Schwartau konnte noch zwei Möglichkeiten für sich verbuchen, diese jedoch nicht nutzen. Der Kasten der SG stand von nun an unter Dauerbeschuss und fast jeder Versuch des Gegners saß. Auf das 7:1 von Günes (78.) folgte nur wenige Sekunden später der nächste erfolgreiche Abschluss, dieses Mal war Mehmet Aynaci (79.) zur Stelle. Für den Schlusspunkt sorgte Ibrahim Nadir mit einem direkt verwandelten Freistoß sechs Minuten vor dem Abpfiff. Schwartau ließ mit zunehmender Spieldauer im Rückwärtsverhalten nach und muss sich ankreiden lassen, sich doch noch abschießen lassen zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch mit schweren Beinen „den inneren Schweinehund besiegen“

Sascha Strehlau zum Spiel: „Als dann beim Gegner die Kräfte merklich nachließen, haben wir das vernünftig ausgespielt. Aber in der ersten Halbzeit haben wir uns schwergetan, da hätten wir bessere Lösungen finden müssen. Wichtig ist, dass wir als Truppe nach der ersten intensiven Trainingswoche den nächsten Schritt gehen und den inneren Schweinehund besiegen. Das gilt auch morgen gegen Eichholz, um uns dann weiter auf den Ligastart vorzubereiten.“

Martin Mendig lobt seine Jungs trotz 1:9

SG-Spielertrainer Martin Mendig: „In den ersten 35 Minuten haben wir nicht viel zugelassen und haben selbst gut gekontert. Schon vor dem 1:0 hätten wir treffen müssen. Dann verlieren wir nach dem 1:1 die Ordnung und waren über den Halbzeitpfiff froh. Zweite Halbzeit konnten wir am Anfang wieder die Räume eng halten, dann waren aber die Kräfte weg und Dornbreite kam verdient zu neun Toren, aus unserer Sicht teilweise aber zu einfach. Selbst nutzen wir vorne unsere besten Chancen nicht. Trotzdem ein Riesenlob an die Truppe, die sich nie aufgegeben hat und wieder als Einheit aufgetreten ist.“

Wer wird die Nummer Eins des FC Dornbreite?

Am Montagabend gibt es bei Dornbreite auch noch Personalnews zu vermelden: Der Wechsel von Torhüter Daniel Marco zum FC Dornbreite ist in trockenen Tüchern. Der 22-jährige Schlussmann des SV Preußen Reinfeld möchte gerne weiterhin in der Oberliga auflaufen und wusste beim Testspiel gegen Eutin 08 auf Anhieb zu überzeugen. „Wir haben Daniel verpflichtet und waren mit seinem Einstand in Eutin zufrieden. Mit Jan Hecht und Alex Ciesler wird er das Torwarttrio bilden und dann schauen wir, wie die weitere Entwicklung ist. Wir sind aber von ihm überzeugt, von daher sind wir mit der Personalie zufrieden“, so Strehlau.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schon am Dienstag gegen den Eichholzer SV

Zeit zum Durchschnaufen haben die Spieler des FC Dornbreite indes so gut wie keine, denn schon am morgigen Dienstag (19.00 Uhr) geht es zuhause am Steinrader Damm gegen Landesligist Eichholzer SV. Die SG Bad Schwartau probt am Freitag (20.00 Uhr) daheim gegen Verbandsliga-Vertreter SG Sarau/Bosau.

Von Hendrik König

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.