Fußball-Verbandsliga

Neuer Hamberge-Trainer Kambiz Tafazoli: „Bin Feuer und Flamme“

Wird neuer Trainer beim SV Hamberge: Kambiz Tafazoli.

Wird neuer Trainer beim SV Hamberge: Kambiz Tafazoli.

Hamberge. Kambiz Tafazoli sieht bei seiner neuen Chefcoach-Aufgabe ab dem 1. Juli als Trainer von Fußball-Verbandsligist SV Hamberge „tolle Grundvoraussetzungen“. Das sagte der 40-Jährige gegenüber den Lübecker Nachrichten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich habe eine unglaubliche Vorfreude, bin Feuer und Flamme“, ergänzte Tafazoli, der bei den Stormarnern zunächst für ein Jahr bis 2023 zugesagt hat. Der B-Lizenz-Inhaber ist Nachfolger von Roland Giering, der nach zwei Jahren aufhört.

Hamberger halfen mit Kaltgetränken aus

„Ich war von der ersten Sekunde begeistert, als ich angerufen wurde“, sagte er zu den Gesprächen mit Abteilungsleiter Michael Dalinger. „Meine Entscheidung fiel sehr schnell. Jeder, der selber mal in Hamberge gespielt hat, weiß, wie wohl man sich dort fühlen kann. Das Umfeld ist total nett und harmonisch. Als Gast habe ich mich immer wohl gefühlt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir mit Stockelsdorf mal 1:5 in Hamberge verloren haben. Wir saßen in der Kabine, waren total geknickt und hatten keine Getränke am Start. Da kamen die Hamberger Spieler in unsere Kabine und meinten, lasst uns ein Kaltgetränk zusammen trinken.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tafazoli stellt neues Trainerteam zusammen

In den nächsten Wochen soll das neue Trainerteam, bestehend aus einem Co-Trainer und einem Torwarttrainer, stehen. Tafazoli führt zurzeit entsprechende Gespräche und freut sich, dass der langjährige Betreuer Mark „Sumo“ Knüppel („eine ganz treue Seele“, so Noch-Trainer Roland Giering) weitermacht.

Saisonende ist in Stockelsdorf Schluss

Seinen Posten als Ligamanager bei Kreisligist ATSV Stockelsdorf wird Tafazoli am Saisonende niederlegen. „Ich habe den Verein schon unterrichtet und gehe schweren Herzens. Ich musste aber eine Entscheidung treffen. Auf jeden Fall möchte ich mich mit dem Klassenerhalt verabschieden. Danach habe ich richtig Bock auf die neue Aufgabe in Hamberge“, betont er.

Von Volker Giering

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken