SC Rapid Lübeck

Rapid Lübeck präsentiert letzten Neuzugang, sechs Spieler verlassen Verein

Justin Ohde (Bildmitte) ist der letzte Neuzugang des SC Rapid Lübeck (links Martin Armbruster, rechts Christian Arp)

Justin Ohde (Bildmitte) ist der letzte Neuzugang des SC Rapid Lübeck (links Martin Armbruster, rechts Christian Arp)

Lübeck. Der SC Rapid Lübeck präsentiert mit Justin Ohde seinen letzten Neuzugang für die neue Spielzeit 2022/23 und schließt seine Kaderplanungen damit bereits frühzeitig ab. Der 21-Jährige kommt vom Landesliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck II und war bis November vergangenen Jahres mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neuzugang Justin Ohde: „Beim SC Rapid habe ich momentan die besten Möglichkeiten!“

In seiner Jugend verbrachte er die meiste Zeit beim JFV Hanse Lübeck, bei welchem er bereits hochklassige Erfahrungen sammeln durfte. Auf der Facebook-Seite des SCR erklärt Ohde Folgendes zu seinem Wechsel: „Ich fühle mich wohl und wurde seit dem ersten Tag sehr gut in die Mannschaft aufgenommen. Zudem möchte ich mich verbessern und noch weitere Erfahrungen sammeln. Hier habe ich momentan die besten Möglichkeiten dafür und hoffe, dass wir diese Saison erfolgreich mit einem Aufstieg in die Landesliga beenden werden.“

SCR-Trainer Christian Arp: „Wir freuen uns, an seiner Entwicklung teilhaben zu dürfen!“

Auch SCR-Coach Christian „Alu“ Arp freut sich, mit Justin Ohde einen weiteren Neuzugang gewonnen zu haben: „Ich kenne Justin noch aus meiner Hanse-Vergangenheit. Wir hoffen, ihn wieder so richtig fit zu bekommen und in die Spur zu bringen. Denn was für ein riesiges Potenzial ihn ihm schlummert, hat er in den Probetrainings bereits angedeutet. Wir freuen uns, an seiner Entwicklung teilhaben zu dürfen und werden wohl langsam zu einer Rasselbande.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sechs Spieler und ein Physiotherapeut verlassen Verbandsligisten

Nachdem der SC Rapid Lübeck seine neuen Spieler nun bereits vollständig präsentieren durfte, hat der Verein auch einige Abgänge zu verzeichnen, die dem Verbandsligisten in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Mit Mirco Peters (zieht nach Eutin), Paul Dürkop (zieht nach Hamburg), Elias Taoud (zieht nach Hamburg), Nauzat Hassan (zum SV Azadi Lübeck), Mevan Mustafa (zum FC Dornbreite Lübeck) und Human Said (zum VfL Vorwerk) verlassen sechs Spieler den SC Rapid Lübeck. Außerdem wird Physiotherapeut Kairo Geisselbrecht dem SC Rapid Lübeck nicht weiter zur Verfügung stehen.

Von Max Lübeck

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken