Frauen-Landesliga Holstein

Sieges-Serie der SG Ostholstein beendet – Spielabbruch in Wahlstedt

Die Damen des SV Wahlstedt führten zum Zeitpunkt des Spiel-Abbruchs mit 2:0 gegen die JSG Insel Fehmarn

Die Damen des SV Wahlstedt führten zum Zeitpunkt des Spiel-Abbruchs mit 2:0 gegen die JSG Insel Fehmarn

Lübeck/Wahlstedt/Bösdorf/Boostedt. Der Dezember ist gekommen, Weihnachten ist nicht mehr weit entfernt. Viele Teams der LN-Region – wenn nicht gar die allermeisten – befinden sich deswegen auch bereits in der Winterpause. Hallentraining statt Training an der frischen Luft bei teils eisigen Temperaturen steht auf dem Programm. Nicht jedoch für die Damenmannschaften der Landesliga Holstein, die nämlich am vergangenen Wochenende noch zahlreich im Einsatz waren und um wichtige Punkte kämpften...

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Fortuna St. Jürgen – SV Henstedt-Ulzburg II 4:0

Einen echten Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt durften die Damen des SV Fortuna St. Jürgen feiern! Mit 4:0 gewannen sie gegen an diesem Tag überforderte Damen des SV Henstedt-Ulzburg II. Tatjana Hartmann ließ die Fortuna-Damen schon nach zwölf Minuten jubeln, Melanie Döge konnte die Führung noch vor der Halbzeit gar auf 2:0 ausbauen (40.). Auch im zweiten Durchgang gelang der gastierenden Mannschaft von Trainer Christian Clasen wenig bis gar nichts – und die Fortunen trafen weiter. Tatjana Hartmann mit ihrem zweiten Treffer (55.) und Angela König (67.) markierten die weiteren Tore für den Gastgeber, der damit einen souveränen Sieg einfahren konnte. Dementsprechend stolz auf seine Mannschaft war auch Fortuna-Coach Stefan Scheel nach der Partie: „Der Sieg gegen Henstedt Ulzburg II war hochverdient, unsere Defensive stand sicher und spielerisch konnten wir sehr überzeugen, nur im Torabschluss haben wir leider einige Chancen liegengelassen. Ich muss allerdings sagen, dass die Torfrau von H-U einen super Job gemacht hat und so eine höhere Niederlage für ihr Team verhindern konnte. Für uns waren dies auf alle Fälle drei wichtige Punkte vor dem letzten Spiel der Hinserie gegen die JSG Insel Fehmarn.“ Sein Gegenüber Christian Clasen stellt kurz und knapp dar: „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, hatten viele leichte Ballverluste, das zog sich leider das ganze Spiel so durch und deshalb haben wir auch verdient verloren!“. Mit diesen drei Punkten im Gepäck gelang St. Jürgen der Sprung auf Platz 7, Henstedt-Ulzburg II steht nun knap dahinter auf Platz 8.

SV Wahlstedt – JSG Insel Fehmarn (Abbruch)

Alles andere als rosig waren die Voraussetzungen für das Auswärtsspiel der JSG Insel Fehmarn beim SV Wahlstedt. Mit bloß acht Spielerinnen inklusive Torfrau trat die Insel-Mannschaft gezwungenermaßen an. Einer Spielverlegung stimmte der SV Wahlstedt „aus nicht nachvollziehbaren Gründen“, wie es von Seiten der JSG hieß, nicht zu. Das Sportliche rückte dann nochmal mehr in den Hintergrund, als sich eine JSG-Spielerin kurz vor der Halbzeit schwer verletzte und ins Krankenhaus gefahren werden musste. Das Spiel wurde daraufhin – übrigens beim Stand von 2:0 für den SV Wahlstedt, die aus Fair-Play-Gründen ebenfalls mit bloß acht Spielerinnen ins Spiel gingen – abgebrochen. Ob das Spiel nun neu angesetzt oder für den SVW gewertet wird, steht indes noch nicht fest. „Wir haben der Bitte der JSG, das Spiel nach der Verletzung abzubrechen, selbstverständlich zugestimmt und wünschen der verletzten Spielerin eine schnelle Genesung“, so SVW-Trainer Frank Stoffers nach der Partie gegenüber den LN.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Fortuna Bösdorf – SV Eintracht Lübeck 1:1

Der SV Eintracht Lübeck konnte einen im Hinblick auf den Abstiegskampf ganz wichtigen Zähler beim favorisierten SV Fortuna Bösdorf holen. Die Lübeckerinnen starteten forsch in die Partie – und belohnten sich ziemlich früh. Saskia Ertzinger markierte in der 11. Minute den 1:0-Treffer für die Lübecker Eintracht. Wirklich kalt geschockt zeigten sich die Bösdorfer Damen allerdings nicht, denn auch sie antworteten prompt mit dem Ausgleich per Foulelfmeter durch Lina Beuck (19.). Das Spiel verflachte nach dieser intensiven Anfangsphase etwas, auch wenn die Gastgeberinnen in der Folge etwas mehr vom Spiel hatten. Doch auch in der zweiten Halbzeit gelang es den Bösdorferinnen nicht, den Führungstreffer zu erzielen – die Eintracht verteidigte in diesem Spiel zudem sehr gut. Auch ein zweiter Elfmeter für den SV Fortuna Bösdorf, der die Chance auf den Sieg deutlich erhöhte, konnte nicht genutzt werden. Kai Leptien, der die erkrankte SVE-Trainerin Nicole Körner erneut am Seitenrand vertrat, erklärt nach dem Spiel Folgendes: „Es war ein Kampfspiel auf einem holprigen und feuchten Platz. Wir hatten uns vorgenommen, im letzten Spiel vor der Winterpause nochmal alles auf dem Feld zu geben und den Favoriten zu ärgern. Das ist uns gut gelungen und wir gingen durch einen schönen Distanzschuss in Führung. Leider glich der Gegner nur 10 Minuten später durch einen Elfmeter aus. In der 2. Halbzeit war es ein Fight von der 46. bis zur 93. Minute. Das Glück war diesmal mit auf unserer Seite und am Ende war es ein verdienter Punktgewinn, den wir uns super erarbeitet haben.“ Roy Meinhard, Trainer des SV Fortuna Bösdorf, ist indes nicht sehr zufrieden mit dem Remis: „Mit dem Ergebnis bin ich nicht zufrieden, weil unser Gegner an diesem Tag nicht wirklich stark waren und sich nur wenige Chancen erarbeitete. Letzten Endes haben wir leider unsere Normalform nicht abrufen können, weswegen wir uns mit diesem Punkt irgendwie begnügen müssen.“

SV Boostedt – SG Ostholstein RL 3:2

Sechs Spiele lang war die SG Ostholstein zuletzt ungeschlagen in der Landesliga Holstein! Diese Serie riss nun am vergangenen Sonntag, denn der SV Boostedt gewann sein Heimspiel knapp mit 3:2. Der gastierende Tabellenführer startete dabei jedoch besser in die Partie, ging durch Tara Brozi in der 17. Minute mit 1:0 in Front. Doch fortan wendete sich das Blatt und die Boostädterinnen kamen immer besser in die Partie. Emma Wegener (30.) traf zunächst zum Ausgleich, ehe Kathrin Haspel nur wenige Minuten später den erstmaligen Führungstreffer herbeisteuern konnte (36.). In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel äußerst intensiv, umkämpft – aber auch sehr fair. Die SG Ostholstein konnte nach 55 gespielten Minuten durch Janina Genco den 2:2-Treffer erzielen – für eine erneute Kehrtwende des Spiels sollte dieser Treffer allerdings nicht sorgen, denn der heimische SVB ging in der 68. Minute durch Svenja Senkbeil erneut in Front. Diese Führung brachte man letzten Endes auch über die Zeit und der Tabellenführer musste sich geschlagen geben. Die SG Ostholstein bleibt bis auf Weiteres dennoch auf dem Platz an der Sonne positioniert, Bösdorf konnte jedoch auf drei Zähler Rüclstand verkürzen – und das auch noch bei einem Spiel weniger. Spannung ist im weiteren Saisonverlauf also vorprogrammiert...

Außerdem: FC Kilia Kiel – SSG Rot-Schwarz Kiel II 5:4

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Max Lübeck

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen