Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

1. FC Phönix Lübeck

Stühlerücken bei Phönix Lübeck: Neue Rolle für Stefan Schnoor

Stefan Schnoor (links) wird beim 1. FC Phönix Lübeck mit einer neuen Rolle betraut.

Stefan Schnoor (links) wird beim 1. FC Phönix Lübeck mit einer neuen Rolle betraut.

Lübeck. Stühlerücken beim 1. FC Phönix Lübeck. Der Regionalligist stellt sich strukturell und teils personell neu auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stefan Schnoor wichtig für das Scouting

Die prominenteste personelle Änderung ist eine Umbesetzung: Ex-Bundesliga-Profi Stefan Schnoor, davor beim VfB Lübeck als Sportdirektor tätig, legt den Posten des Technischen Leiters nach einem Jahr nieder und fungiert künftig als Scout und Berater für den Verein. „Mit der Verpflichtung von Fußballlehrer Oliver Zapel als neuen Cheftrainer ist die Position von Stefan obsolet geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass er uns für die Bereiche Scouting und Spielbeobachtungen erhalten bleibt“, sagt Sportdirektor Frank Salomon den LN.

Frank Salomon fungiert als Geschäftsführer der Liga-GmbH

Salomon selbst ist künftig als Geschäftsführer der neuen Liga-GmbH verantwortlich, die schon länger in Planung ist und im Juli offiziell angemeldet werden soll. „Wir halten diese Strukturen für wichtig. Der Stadionausbau (der Verein wartet weiter auf die Zusage der Stadt Lübeck, Anm. die Red.), Steuer- und Wirtschaftsfragen und die mögliche Situation, den Gesamtverein von der Ligamannschaft zu trennen, so dass in einem negativen Fall, den wir natürlich nicht erwarten, der 1. FC Phönix Lübeck nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, was man ja schon in der Vergangenheit bei dem einen oder anderen Verein aus der Region beobachten konnte“, sagt er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer wird neuer Co-Trainer?

In der kommenden Woche soll derweil ein neuer Co-Trainer bekanntgegeben werden, nachdem Danny Cornelius (wird neuer Coach der Regionalliga-U19 der JFV Lübeck) und Daniel Franziskus (soll laut unseren Informationen Sportdirektor bei Neu-Regionalligist Kickers Emden werden). „Wir haben verschiedene Optionen“, erklärt Salomon. Die Personalie soll mit Zapel nach dessen Rückkehr aus dem Urlaub finalisiert werden.

Von RLN

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.