Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kreisliga Lübeck

SV Viktoria 08 ist zurück in der Kreisliga

Der Jubel bei den Zebras ist groß nach dem Aufstieg.

Der Jubel bei den Zebras ist groß nach dem Aufstieg.

Lübeck. Der SV Viktoria 08 ist zurück in der Lübecker Kreisliga. Nach dem 1:0 Erfolg am vorletzten Wochenende gegen die Zweitvertretung SV Hamberge ist die Mannschaft ein Spieltag vor Ende der Saison nicht mehr von der Spitze zu stoßen – auch nicht durch die 2:4 Niederlage am vergangenen Spieltag gegen den FC Scharbeutz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufstieg von Beginn an das Ziel

Nachdem Abstieg aus der Kreisliga in der Saison 18/19 schafften die „Zebras“ - nach einem vierten Platz in der vorangegangenen Spielzeit – nun den ersehnten Wiederaufstieg in der zweiten Saison. Von Beginn an sei das auch das Ziel gewesen, erklärt Coach Timur Akgün, der die Saison noch einmal Revue passieren lässt: „Ein sehr erfolgreiches Jahr geht zu Ende und nun spüre ich, wie der Druck abfällt. Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir unser Ziel erreicht haben. Ich freue mich für das Team!“

Meisten Punkte – Beste Tordifferenz

Das Rezept für die Rückkehr in die Kreisliga sei in erster Linie der freundliche Umgang miteinander innerhalb der Mannschaft gewesen, aber auch die Disziplin in Kombination mit einem gesunden Ehrgeiz. So gelang Viktoria ein Spieltag von dem Saisonende nicht nur die meisten Zähler (55) zu sammeln, sondern auch die meisten Tore (80) zu erzielen und die wenigsten (32) hinten zu kassieren. Eine Tordifferenz von plus 48 spiegelt – trotz kleinerer Ausrutscher während der Saison – die Dominanz des Lübecker Klubs wider.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kaum Abgänge nach der Saison

Das sich die Mannschaft intern gut versteht, lässt sich auch in der Kaderplanung für die neue Kreisliga-Saison erkennen. Das Team werde größtenteils zusammenbleiben, maximal gäbe es nach der Vorbereitung vereinzelnd Abgänge und diese würden nicht den Verein verlassen, sondern sich lediglich der zweiten Herren anschließen.

Bereits zwei Neuzugänge

Darüber hinaus stehen bereits die ersten zwei Neuzugänge fest. Jonathan Thelitz kommt aus der Bremer Kreisliga an die Falkenwiese und Sebastian Keuchel, der in der Vergangenheit für Viktoria gespielt hatte und den es jetzt wieder beruflich nach Lübeck verschlagen hat.

Im Hinblick auf die neue Herausforderung Kreisliga sei für Akgün an erster Stelle der Klassenerhalt wichtig, alles weitere werde man sehen, wenn die Saison 22/23 startet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Paul Schubert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.