Frauen-Landesliga Holstein

TSV Zarpen siegt knapp, SV Eintracht Lübeck steckt bittere Niederlage ein

Die Damen des SV Henstedt-Ulzburg II konnten ihr Ligaspiel trotz furioser Aufholjagd nicht für sich entscheiden

Die Damen des SV Henstedt-Ulzburg II konnten ihr Ligaspiel trotz furioser Aufholjagd nicht für sich entscheiden

Zarpen/Riepsdorf/Henstedt-Ulzburg/Lübeck. Am vergangenen Wochenende stand der fünfte Spieltag der Frauen-Landesliga Holstein auf dem Programm. Von möglichen sechs Partien fanden vier Spiele statt. Das Duell zwischen dem Eichholzer SV und dem SV Fortuna St. Jürgen wurde auf den 2. November verschoben, die Partie zwischen dem SV Boostedt und dem SV Fortuna Bösdorf findet erst im März nächsten Jahres statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

TSV Zarpen – SV Wahlstedt 4:3

Ein torreiches Spiel ereignete sich am Samstagnachmittag auf dem Zarpener Sportplatz, auf dem der Gastgbeber die Damen des SV Wahlstedt empfing. Der heimische TSV Zarpen konnte seinen ohnehin bereits tollen Saisonstart mit vier Siegen aus vier Spielen ausbauen, siegte knapp mit 4:3 gegen die Segebergerinnen. Sina Juhler erzielte in der 18. Minute den 1:0-Führungstreffer für die Gastgeberinnen, der jedoch von Hannah Hauke in der 32. Minute egalisiert werden konnte. Im zweiten Durchgang wurde es dann deutlich furioser. Lisa-Marie Rischke traf unmittelbar nach Wiederbeginn zum 2:1-Treffer für den TSV, der die Führung in der 62. Minute durch Laura Gehrt ausbauen konnte. Nur zwei Minuten später konnte Emma Stoffers den 2:3-Anschlusstreffer für die Segebergerinnen erzielen, doch Nadine Böttcher stellte den alten Zwei-Tore-Abstand schnell wieder her (70.). Michelle Philipkowski ließ mit ihrem Treffer zum 3:4 noch einmal Hoffnung auf Seiten des SV Wahlstedt aufkommen, doch die spektakuläre Phase, in welcher binnen zwölf Minuten vier Tore fielen, konnte in der Schlussphase nicht getoppt werden. So blieb es beim knappen Sieg der Zarpener, die sich damit vorübergehend auf dem 1. Tabellenplatz wiederfinden dürfen.

SG Ostholstein – SSG Rot-Schwarz Kiel II 4:0

Für den souveränsten Erfolg an diesem Spieltag sorgten die Damen der Spielgemeinschaft Ostholstein. Maßgeblich für den am Ende deutlichen 4:0-Erfolg war allen voran Dreifach-Torschützin Katharina Reimers. Die SG eriwschte einen Start nach Maß in die Partie, ging durch Ann-Katrin Hoeft in der 7. Minute in Front. Nur sieben weitere Minuten später erhöhte Reimers, die ihren ersten von drei Treffern erzielte. In der Folge kamen die gastierenden Kielerinnen zwar etwas besser in die Partie und erspielten sich erste gute Gelegenheiten in der Offensive, doch mit Toren belohnt werden sollte der Aufwand letzten Endes nicht. Bis zum Ende der Partie gab die SSG die Hoffnung nicht auf, den Spieß doch noch einmal wenden zu können und so machte die SG Ostholstein mit zwei Toren in der Nachspielzeit der Partie den Deckel endgültig drauf. Katharina Reimers war sowohl in der zweiten, als auch in der vierten Minute der Nachspielzeit zur Stelle. Die SSG Rot-Schwarz Kiel II steht mit dieser Niederlage weiterhin mit nur einem Punkt auf dem vorletzten Platz der Landesliga-Tabelle, die heimische SG schob sich aufgrund dieses Sieges auf den 2. Tabellenplatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Henstedt-Ulzburg II – FC Kilia Kiel 3:4

Viel unterschiedlicher hätten die zwei Halbzeiten im Spiel zwischen der zweiten Damenmannschaft des SV Henstedt-Ulzburg und dem FC Kilia Kiel gar nicht sein können! Im ersten Durchgang dominierte der Gast das Spiel und traf gleich viermal! Sarah-Minoush Thode erzielte in den ersten 20 Minuten gleich drei Treffer (7., 18., 19.), sorgte somit schon fast für eine Vorentscheidung. Als dann auch noch Fjolla Brahimi auf 4:0 für die Kielerinnen erhöhte, sollte die Messe bereits – so vermuteten wahrscheinlich die meisten – gelesen sein! Doch man sollte sich täuschen, denn in der zweiten Halbzeit konnte man eine ganz anders aufspielende Mannschaft des SV H-U beobachten. Auf einmal lief der Ball in den eigenen Reihen besser, in den Zweikämpfen war man präsent und die Chancen wurden genutzt. So begann eine furiose Aufholjagd der Gastgeberinnen. Marigona Avdimetaj leitete diese mit ihrem Treffer zum 1:4 in der 55. Minute ein. Eilika Ahrens gelang in der 61. Minute schließlich das Tor zum 2:4 und nur zehn Minuten später traf Anna Marie Curdt zum 3:4! Hoffnung war auf einmal wieder da, sodass eine spannende Schlussphase bevorstehen sollte. In dieser gelang es den Gastgeberinnen jedoch nicht mehr, den belohnenden Ausgleichstreffer zu erzielen, sodass der FC Kilia Kiel am Ende den etwas glücklichen 4:3-Sieg bejubeln durfte. Die Kielerinnen verzeichneten damit den ersten Saisonsieg und zogen damit gleich mit Kontrahent SV H-U II, die nach fünf Spielen weiterhin mit nur drei Punkten dastehen.

SV Eintracht Lübeck – SG Insel Fehmarn 0:1

Ein Kellerduell fand am vergangenen Sonntagnachmittag zwischen den Damenmannschaften des SV Eintracht Lübeck und der SG Insel Fehmarn statt. Mit einem Sieg hätte sich die heimische Mannschaft von Trainerin Nicole Körner etwas aus der Abstiegszone befreien können, stattdessen durfte der Gast seine ersten drei Saisonpunkte bejubeln. Ein Blitzstart inklusive 1:0-Führungstreffer durch Jessica Reis genügte der JSG dabei. Dem SV Eintracht Lübeck gelang es im weiteren Spielverlauf nicht mehr, den Ausgleichstreffer zu erzielen oder gar das Spiel zu drehen. Chancen waren dabei auf jeden Fall vorhanden, einzig in der Torchancenverwertung müssen die Lübeckerinnen noch besser werden. Somit sind nach dem fünften Spieltag der Landesliga Holstein gleich fünf Mannschaften mit drei Zählern punktgleich, wobei einige Team noch weniger Spiele absolviert haben. Die SSG Rot-Schwarz Kiel II belegt mit nur einem Punkt den 11. und damit vorletzten Tabellenplatz, am Tabellenende findet sich der SV Fortuna St. Jürgen wieder, der noch keinen Zähler verbuchen konnte, allerdings auch erst zwei Ligaspiele bestritt. Es bleibt also spannend in der Frauen-Landesliga Holstein...

Von Max Lübeck

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken