Fußball Verbandsliga

Verbandsliga: Sonntagsspiele enden Unentschieden

Emmanuel Rivera rettete Rapid Lübeck mit seinem Tor einen Punkt.

Emmanuel Rivera rettete Rapid Lübeck mit seinem Tor einen Punkt.

Lübeck. Am zweiten Spieltag der Verbandsliga Süd-Ost haben sich TSV Lensahn und TSV Neustadt im Ostholsteinderby mit einem 2:2-Unentschieden getrennt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lensahn kämpft bis zum Schluss

Jan Bruhse brachte die Lensahner nach 30 Minuten in Führung. Die verlieh der Elf von Christian "Joe" Ippig Sicherheit, diese war nach dem Seitenwechsel verschwunden. Sascha Meyer erzielte folgerichtig den Ausgleichstreffer für die Neustädter (50.). Jasper Weidenthal lege 18 Minuten später nach und brachte mit seinem Tor die Gäste erstmals in Führung. Kurz vor Ende glaubten die Hausherren wieder an sich, sodass das Tor von Daniel Mühlisch noch einen Punkt sicherte (86.).

„Verunsicherung war zu spüren“

„Wir haben wenigstens noch einen Punkt gerettet. Die Verunsicherung der Mannschaft war nach dem 0:8 in Ratzeburg zu spüren. Nach gut zwanzig Minuten kamen wir immer besser ins Spiel und hätten mehr als mit dem 1:0 in Führung in die Pause gehen müssen. Nach dem Seitenwechsel finden wir unerklärlicher Weise nicht mehr ins Spiel und kassieren zwei vermeidbare Gegentore. Nach fünf Wechseln haben wir das Spiel wieder an uns genommenund so den Ausgleich erzielt. Das Spiel hatte insgesamt aber kein Verbandsliganiveau,“ bilanzierte „Joe“ Ippig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rapid holt gegen TSV Trittau in Unterzahl einen Punkt

"Bei dem Wetter eine Stunde in Unterzahl zu spielen ist natürlich ein Brett. Nach der gelb-roten Karte haben wir gewechselt und umgestellt, das Rapid-Gen heraus geholt und langsam angefangen Fußball zu spielen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann das Spiel gegen die nachlassenden Gastgeber größtenteils kontrolliert, allerdings hätte ich mir dort mehr Zwingendes gewünscht. Aufgrund der Gegebenheiten bzw. des Spielverlaufes sind wir mit dem Punkt gegen gerade in der ersten Halbzeit gut spielende Trittauer auf jeden Fall zufrieden" sagt Rapid Coach Christian "Alu" Arp nach dem 1:1 gegen TSV Trittau.

Benjamin Berger brachte mit seinem Tor die Trittauer in der 16. Minute in Fürung. Das Tor für Rapid Lübeck erzielte Emmanuel Rivera.

Von Lisa Wittmaier

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen