Fußball-Kreisliga

Zweite Mannschaft von Eutin 08 freut sich über neuen Co-Trainer

Co-Trainer Andre Kastler mit den Neuzugängen Hamid Rahimi, Hamed Jafari und Daniel Meyer (v.l.).

Co-Trainer Andre Kastler mit den Neuzugängen Hamid Rahimi, Hamed Jafari und Daniel Meyer (v.l.).

Eutin. Nachdem man die vergangene Spielzeit auf dem achten Tabellenplatz beenden und das erklärte Saisonziel Klassenerhalt erreichen konnte, nimmt die Reserve von Eutin 08 die kommende Punktspielphase ins Visier. In diese werden die Ostholsteiner mit einem ergänzten Trainerstab sowie mit einigen Neuzugängen starten, wie Coach Werner Steinfadt verrät.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn zur Saison 2022/23 wird Steinfadt mit Andre Kastler einen neuen Co-Trainer an seiner Seite wissen. „Mit Andre Kastler haben wir einen Ur-Eutin-08ter als Co-Trainer gewinnen können, was uns um die Mannschaft herum natürlich mehr Möglichkeiten bietet und uns auch hier deutlich „professioneller“ werden lässt“, freut sich Steinfadt auf die Zusammenarbeit.

Auch auf dem Rasen sind bei den Eutinern seit Trainingsbeginn am 01. Juli einige neue Gesichter zu sehen. So konnte man mit Hamid Rahimi und Hamed Jafari, die beide von der BSG Eutin kommen, sowie mit Daniel Meyer vom TSV Siems drei externe Neuzugänge ans Waldeck lotsen. „Damit verbreitern wir unseren Kader qualitativ und quantitativ. Aufgrund der vielen Studenten in der Mannschaft, die nicht immer regelmäßig zur Verfügung stehen, sind wir sehr froh über die drei Neuzugänge.“

Während Niklas Boeck aus der dritten Mannschaft der Eutiner künftig der zweiten zur Verfügung stehen wird, fallen Bennet Isenberg, Hauke Möller und Eliseo Blunck mit Verletzungen aus, und werden wohl erst, so Steinfadt, „zur Mitte der Hinrunde“ ins Geschehen eingreifen können. In einem Ausblick auf das, was man sich bei 08 II für die kommende Spielzeit vornimmt, erklärt der Trainer den Klassenerhalt zum abermaligen Saisonziel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Nach dem geschafften Klassenerhalt in der letzten, doch etwas turbulenten Saison ist die Stimmung in der Mannschaft weiterhin gut und wir freuen uns auf die neue Spielzeit, in der wir möglichst etwas früher den Klassenerhalt verbuchen können, als in der letzten Spielzeit. Die Liga ist sicher etwas stärker geworden, die Favoriten aus meiner Sicht sind Lütjenburg, Gremersdorf und Schönwalde. Mit Dersau haben wir einen weiteren Absteiger in der Klasse, was es nicht einfacher macht. Hinzukommen drei sicherlich motivierte und engagierte Aufsteiger. Um unsere Ziele zu realisieren, sind wir sicherlich wieder auf die Unterstützung unserer ersten Herren und A-Jugend angewiesen.“

Von RLN

Mehr aus Regionalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken