Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
9. AUTOMEILE AM 7. MAI - NEUSTADT IN HOLSTEIN

Starke Häuser, starke Marken: Autohäuser auf der Automeile Neustadt

Die Automeile Neustadt ist eine liebgewonnene Tradition geworden und findet in diesem Jahr erstmal an einem Sonnabend statt – Musik und Unterhaltung von 11 bis 16 Uhr

Starke Häuser, starke Marken: Autohäuser auf der Automeile Neustadt Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Fahrzeuge in Hülle und Fülle: Die Autohäuser in Neustadt und der Gewerbeverein freuen sich auf die 9. Automeile, die am 7. Mai von 11 bis 16 Uhr auf dem Platz vor dem Rathaus stattfindet (vl.): Markus Hagen, Danjela Höhler, Holger Werner, Dennis Herzog und Andreas Junge. Foto: Plackmeyer

Das Automobil hat sich in den vergangenen Jahrzehnten und vor allem in der jüngsten Zeit sehr verändert. Wer früher elektrisch hätte fahren sollen, würde wohl nach einem langen Stromkabel gefragt haben.

Aber die Frage zur Mobilität bewegt die Menschen immer stärker und dem Interesse kommt auch die 9. Automeile Neustadt nach. Wobei die Veranstalter diesmal ebenfalls neue Wege gehen. Erstmals findet die Automeile Neustadt an einem Sonnabend statt. „Wir wollen das einmal ausprobieren und ich glaube, unsere Autoschau und der sonnabendliche Einkaufsbummel ergänzen sich hervorragend“, erklärt Sven Muchow, Vorsitzender des Gewerbevereins Neustadt.

Fünf Autohäuser präsentieren sich auf dem Marktplatz

Am 7. Mai von 11 bis 16 Uhr werden die Autohäuser auf dem Marktplatz vor dem Rathaus ihre neuesten Modelle präsentieren. „Das wird eine richtig gute Sache“, sagt Sven Muchow erfreut.

Fünf Aussteller haben sich angemeldet. „Mit dem Autohaus Egler und dem Autohaus Senger haben wir zwei neue, alte Teilnehmer, über die ich mich sehr freue“, erklärt Muchow. Außerdem haben sich das Autohaus Herzog, das Autohaus Hagen sowie das Autohaus Süverkrüp + Ahrendt angekündigt.

Mit einem besonders großen Fahrzeug ist „Möller Reisen“ vertreten. Der Reisebus zählt war nicht völlig zur Automeile, kann aber trotzdem besichtigt werden und die Mitarbeiter des Reisebüros beantworten alle Fragen. Auch mit einem Stand auf dem Markt dabei sind die Stadtwerke Neustadt. Neu dabei ist die Firma Creditfair, die das Angebot der Automeile weiter abrundet. Das „Radhuus“ und die Feuerwehr mussten diesmal allerdings passen. Auf der Bühne vor dem Rathaus wird sich Florian Stolz um Moderation und Musik kümmern. Ulfert Georgs stellt die Verpflegung auf dem Markt.

Fünf Sterne, Sonderedition, Neuvorstellung und Verlosung

Kern der Veranstaltung sind aber die Autohäuser. „Wir stellen die aktuellen Nissan-Modelle vor“, sagt Markus Hagen vom Autohaus Hagen. Neben dem vollelektrischen „Leaf“ ist der achtsitzige „Primastar“ ein Hingucker. „Als Bonus verlosen wir ein Wochenende mit einem Qashqai. Zudem sammeln wir Spenden für die Ukraine.“

Das Autohaus Herzog feiert auf der Automeile zugleich Geburtstag. „Uns gibt es seit 35 Jahren“, sagt Geschäftsführer Dennis Herzog und bringt zur Feier des Jahres unter anderen ein Eclipse-Sondermodell mit – die Autohaus Herzog Edition. Kleine Präsente und Aktionsangebote gibt es auch.

Das Autohaus Süverkrüp+ Ahrendt kündigt fünf Sterne an: „Wir bringen Modelle der neuen C- und S-Klasse, ein Cabrio und natürlich Elektrofahrzeuge von Mercedes Benz mit“, sagt Gaby Strege.

Ebenfalls fünf Fahrzeuge der Marke Renault vorstellen wird Andreas Junge, Inhaber des Autohauses Bruno Egler. Neben den Klassikern Twingo und Clio sowie dem Capture können auch die neuen Modelle „Arcana“ und Dacia Dokker auf Herz und Nieren geprüft werden.

Mit breiter Brust ist die Senger-Gruppe dabei: Gleich fünf Marken bringt das Autohaus mit. Stolz ist man vor allem, schon einen Tag nach der offiziellen Markteinführung das neue vollelektrische SUV-Coupe ID 5 präsentieren zu können. Auch der derzeitige VW-Kassenschlager „T-Roc“ fährt vor, ebenso der 600 PS-starke Audi RS 6. Das dürfte die Autofans ebenso interessieren wie die Modelle von Seat und Skoda. Urlaubsfans erfreuen sich an den California-Modellen T6 und T7. „Wir wollten für alle Fans etwas mitbringen. Und wir können viele Fahrzeuge liefern“, sagt Matthias Scheel.