Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
ADVENTSZAUBER

Maximale Erholung

Maximale Erholung Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Weihnachten in der Karibik? Wer die Feiertage 2023 richtig einplant, kann deutlich mehr Urlaub genießen. Foto: Havensen/stock.adobe.com

Die Brückentage 2023 klug einplanen

Die Feiertage sind eine Gelegenheit, einmal in die Zukunft zu blicken. Der neue Kalender gibt Auskunft, wie das künftige Fest und die Feiertage des kommenden Jahres fallen und wie mit wenig Urlaubstagen möglichst viel Freizeit herauszuholen ist.

Ostern: Mit Karfreitag (7.April) und Ostermontag (10. April) kommen Beschäftigte mit vier Urlaubstagen auf zehn Tage Freizeit vom 1. bis 10. April. Wer vier weitere Tage dranhängt und insgesamt acht Urlaubstage einsetzt, kann 16 freie Tage (1. April bis 16. April) am Stück genießen.

Der Tag der Arbeit (1. Mai) fällt im Jahr 2023 auf einen Montag. Für vier Urlaubstage bekommen Beschäftigte neun Tage frei (29. April bis 7. Mai).

Christi Himmelfahrt fällt wie jedes Jahr auf einen Donnerstag. Der 18. Mai bietet sich im Jahr 2023 daher mit dem Einsatz von einem Urlaubstag für ein verlängertes Wochenende an (18. bis 21. Mai).

Das Pfingstfest hat zwei Feiertage Pfingstsonntag und -montag. 2023 fällt der Pfingstmontag auf den 29. Mai. Wer sich die vier darauffolgenden Tage freinimmt, hat neun Tage am Stück Urlaub.

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober fällt 2023 auf einen Dienstag. Gelegenheit für ein langes Wochenende: Mit einem Urlaubstag gibt es vier freie Tage am Stück.

Reformationstag: Der regionale Feiertag am 31. Oktober fällt 2023 auf einen Dienstag. Beschäftigte in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen können unter Einsatz von vier Urlaubstagen neun Tage Freizeit am Stück gewinnen (28. Oktober bis 5. November).

Weihnachten und Neujahr liegen zum Jahreswechsel 2023/2024 endlich wieder etwas günstiger für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag fallen auf Montag und Dienstag. Drei Urlaubstage bescheren also eine freie Weihnachtswoche. Mit sieben Tagen Urlaub ergeben sich vom 23. Dezember 2023 bis 7. Januar 2024 insgesamt 16 freie Tage am Stück.