Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
KÜSTENFISCHER

Chancen für Zukunftsstarter*innen beim Lübecker Friseursalon Josupeit

Chancen für Zukunftsstarter*innen beim Lübecker Friseursalon Josupeit

Seit Eröffnung des Familienbetriebes 1967 bildet Friseur Josupeit nun schon in der zweiten Generation aus. Unter den elf Mitarbeitenden gibt es aktuell drei Nachwuchskräfte. ,,Wer nicht ausbildet, verschenkt Potenzial", findet Inhaberin Sandra Josupeit. Wichtiger als gute Noten sind ihr Schlüsselqualifikationen. Die jungen Leute sollen sollen extrovertiert sein und Spaß an der Arbeit mit Menschen haben, gerne handwerklich arbeiten wollen und teamfähig sein. Auch beim Alter gibt es bei der Friseurmeisterin keine Einschränkungen. Ihre älteste Auszubildende ist aktuell 36.

Sie Mona Nabavi ist seit fünf Jahren in Deutschland. hatte schon sehr früh den Wunsch, als Friseurin zu arbeiten. Doch im Iran gab es diese Möglichkeit nicht. Nun hat sich ihr Traum erfüllt. Inzwischen ist sie im dritten Lehrjahr und stolz auf ihre guten Noten.

,,Ich habe auch bereits eine junge Mutter in Teilzeit ausgebildet und Einstiegsqualifizierungen durchgeführt", ergänzt Josupeit. Über so ein Langzeitpraktikum hat auch Sheraga Amiri den Einstieg in die Ausbildung gefunden. Der 29-Jährige ist 2013 aus Afghanistan geflüchtet und musste zunächst seine Deutschkenntnisse verbessern, um die Berufsschule zu schaffen. Seit einem Jahr ist er ausgelernter Stylist bei Josupeit und gibt an die neuen Nachwuchskräfte sein Wissen rund um Herrenhaarschnitte weiter.