Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
MEINE STADT

Ein sicheres Gefühl dank des Hausnotrufs des ASB Lübeck

Ein sicheres Gefühl dank des Hausnotrufs des ASB Lübeck Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Der Hausnotruf des ASB ermöglicht es Elisabeth Woidt, weiterhin in der Geborgenheit ihres eigenen Zuhauses zu wohnen. Foto: hfr

Mit dem Hausnotruf des ASB kann Elisabeth Woidt auch im Alter von 100 Jahren in ihrer eigenen Wohnung leben.

Am 18. April feierte Elisabeth Woidt runden Geburtstag. Auch im stolzen Alter von 100 Jahren lebt die rüstige Rentnerin in ihrer eigenen Wohnung auf Marli. Viele Dinge schafft die ehemalige Friseurmeisterin noch alleine, bei anderen helfen ihr ein Pflegedienst sowie eine Betreuerin. Um sich im Notfall bemerkbar machen zu können, vertraut Elisabeth Woidt auf den Hausnotruf des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB).

Wer stürzt oder aus anderen dringenden Gründen wie Feuer oder Einbruch Hilfe benötigt, löst Alarm über den Funkhandsender aus, wodurch automatisch eine Verbindung zur Notrufzentrale hergestellt wird. Je nach vorliegender Situation werden Angehörige, der Rettungsdienst oder die Mitarbeiter des ASB verständigt, um die erforderliche Hilfe einzuleiten.

Schon mehrfach rettete der Hausnotruf Elisabeth Woidt das Leben. Nach Stürzen in Küche und Badezimmer, aus denen unter anderem ein Beckenbruch resultierte, drückte sie den Knopf des Funkhandsenders und erhielt schnell die benötigte Hilfe.

„Durch den Hausnotruf kann ich auch mit 100 Jahren noch in meinem eigenen Zuhause wohnen“, freut sich Elisabeth Woidt, die ihren Ehrentag gemeinsam mit ihrer Nichte gebührend feierte. Eine Woche später machte die Jubilarin zusammen mit ihrer Betreuerin Melanie Hugo einen Ausflug ins Ostseebad Boltenhagen. pa 

Arbeiter-Samariter-Bund

Hoeschstraße 1

23560 Lübeck 
Tel. 0451/511 77 
hausnotruf@asb-luebeck.de

Immer die Fahne hochhalten

Fahnen, Sturmtaschen und Sturmnetze in vielen Ausführungen

Die Lübecker Fahnenfabrik liefert Fahnen in allen gewünschten Ausführungen. Darüber hinaus können für Veranstaltungen oder einen begrenzten zeitlichen Einsatz Leihmasten zur Verfügung gestellt werden.

Als Neuentwicklung bietet die Lübecker Firma Sturmnetze oder Sturmtaschen für Auslegermasten an. Diese können mit geringem Aufwand angebracht werden und schützen die Fahnen bei Sturm. Damit ist auch die Gefahr ausgeschaltet, dass der Fahnenmast bei Sturm durch die Überlastung eventuell abbrechen könnte. Seine Stabilität ist durch Starkwind dann nicht mehr beeinträchtigt. Auch die patentierten Verstärkungen nach dem REICHEL SYSTEM helfen, viellänger Freude an Ihrem Werbeprodukt Fahne zu haben.

Lübecker Fahnenfabrik W. Reichel e.K.

Spenglerstraße 89-91

23556 Lübeck 
Tel. 0451/ 60 13 49