Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Travemünder Dienstleistungs- & Handwerkergemeinschaft

Spenden für Tierheim und Jugendfeuerwehr

Spenden für Tierheim und Jugendfeuerwehr Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Stephan Kanow (I.) und Michael Schäper (r., beide TDHG-Vorstand) übergeben der Tierschutzvereinsvorsitzenden Susanne Tolkmitt eine Spende aus dem Erlös des Sommerfestes. Fotos: aho

TDHG-Vorstand spendet die Erlöse des Handwerkerfestes

Die Travemünder Dienstleistungs- und Handwerkergemeinschaft (TDHG) versteht nicht nur mit den Travemündern zu feiern, sondern spendet aus dem erwirtschafteten Erlös immer gern an Institutionen aus Travemünde. Kürzlich konnten sich das Tierheim Lübeck in Kücknitz und die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde über jeweils 500 Euro freuen.

Michael Schäper (I.) und Stephan Kanow (2.v.r.) haben Kolja Dönges (2.v.I.) und Torben Raschke von der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde eine Spende für die Jugendfeuerwehr übergeben.
Michael Schäper (I.) und Stephan Kanow (2.v.r.) haben Kolja Dönges (2.v.I.) und Torben Raschke von der Freiwilligen Feuerwehr Travemünde eine Spende für die Jugendfeuerwehr übergeben.

Zahlreiche Tiere müssen versorgt werden

Das Tierheim platzt aus allen Nähten, berichtete Tierschutzvorsitzende Susanne Tolkmitt. ,,Wir haben zurzeit 180 Katzen und 37 Hunde zu versorgen", sagt sie. „Das sind so viele Katzen wie noch nie." Der Tierschutzverein hat nicht nur mit der Anzahl an Tieren zu kämpfen. „Es sind immer mehr Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten", sagt Tolkmitt. Hinzu kommen die steigenden Energie- und Tierarztkosten.

Jugendfeuerwehr freut sich über Mitstreiter

Ebenfalls freuen durfte sich die Freiwillige Feuerwehr Travemünde. „Das ist ein kleines Dankeschön für euren Einsatz", erklärte TDHG-Vorsitzender Stephan Kanow. Gedacht ist die Spende für die Jugendfeuerwehr, weshalb neben Wehrführer Torben Rasche auch der stell vertretende Jugendfeuerwehrwart Kolja Dönges bei der Übergabe dabei war.„Wir werden die Spende für die Jugendfreizeit im nächsten Jahr nutzen."

Die Jugendabteilung hat zurzeit zwölf Mitglieder, von denen im kommenden Jahr drei in die aktive Abteilung wechseln werden. Nachwuchs im Alter ab zehn Jahren ist also willkommen. Die Jugendfeuerwehr trifft sich montags von 18 bis 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Auf dem Baggersand. Die 34 aktiven Feuerwehrleute haben donnerstags von 19 bis 21 Uhr ihre Dienstabende. ahö