Menü
Anmelden
Wetter wolkig
30°/ 14° wolkig
Thema Skandal beim Weißen Ring Lübeck

Skandal beim Weißen Ring Lübeck

Anzeige

Alle Artikel zu Skandal beim Weißen Ring Lübeck

Hatte der Ex-Außenstellenleiter des Weißen Rings Lübeck, Detlef H., auch nach seiner Pensionierung als Polizeibeamter noch einen Streifenwagen zur Verfügung? Das Innenministerium in Kiel geht jetzt diesem Verdacht nach.

18.04.2018

In der Affäre um den Ex- Chef des Weißen Rings Lübeck gerät die Polizei ins Visier der Ermittlungen. Eine Frau erhebt im „Spiegel“ den Vorwurf, sie sei im Herbst 2016 auf einer Lübecker Polizeiwache davon abgehalten worden, Anzeige gegen Detlef H. wegen sexueller Übergriffe zu erstatten.

13.04.2018
Im Zusammenhang mit Belästigungsvorwürfen gegen einen ehemaligen Mitarbeiter des Weißen Rings prüft die Staatsanwaltschaft Lübeck jetzt auch Ermittlungen gegen einen Polizisten aus Lübeck.

Im Skandal um den Weißen Ring Lübeck hat die Staatsanwaltschaft in der Hansestadt jetzt Ermittlungsverfahren gegen Ex- Außenstellenleiter Detlef H. eröffnet. In bislang sieben Fällen bestehe der Anfangsverdacht einer verfolgbaren Straftat, sagt Staatsanwaltschaftssprecherin Ulla Hingst.

05.04.2018

Der ehemalige Lübecker Polizeidirektor Heiko Hüttmann nimmt erstmals Stellung zum Skandal beim Weißen Ring. Er habe 2012 von Vorwürfen gegen den Leiter der Lübecker Außenstelle Detlef H. erfahren und diesen zur Rede gestellt. Zudem habe er sich bei der Landesführung des Weißen Rings über H. beschwert.

05.04.2018
Die Landesregierung in Kiel sieht den Weißen Ring weiterhin als wichtigen Partner bei der Betreuung von Kriminalitätsopfern.

Im Weißen Ring im Norden wächst nach dem Skandal um die Lübecker Außenstelle die Sorge, dass Opfer von Straftaten den Verein künftig meiden könnten. In einer gemeinsamen Erklärung distanzieren sich jetzt alle Außenstellenleiter von Detlef H.

03.04.2018
Die Außenstellenleiter des Weißen Rings in Schleswig-Holstein haben die Opfer von Straftaten aufgerufen, weiterhin bei dem Verein Hilfe zu suchen.

Nachdem sich der Skandal des Weißen Rings Lübeck bis in die Spitze der Landespolizei ausgeweitet hat, fordern Politiker und die Polizeigewerkschaft DPolG Aufklärung: Warum wurde nicht früher eingeschritten, obwohl es seit Jahren Hinweise auf Fälle sexueller Belästigung beim Weißen Ring gab?

31.03.2018

Auch die Führung der Landespolizei war seit Juli 2017 über Vorwürfe gegen Detlef H. im Skandal um den Weißen Ring Lübeck unterrichtet. Auch sie reagierte nicht, informierte nicht einmal den Minister. Mails, die den LN vorliegen, belegen das. Eine Erklärung für das Schweigen gibt es nicht.

29.03.2018

Der Skandal um sexuelle Belästigungen durch Ex-Außenstellenleiter Detlef H. war seit Juli 2017 auch der Führung der Landespolizei bekannt. Und: Der Landeschef des Weißen Rings, Ex-Justizminister Uwe Döring, wollte die Vorgänge der Öffentlichkeit gegenüber offenbar gezielt verheimlichen. Das geht aus zwei E-Mails von Lübecks Polizeichef Norbert Trabs hervor, die den LN vorliegen.

30.03.2018

In Lübeck zieht der Skandal um mögliche Fälle von sexueller Belästigung beim Weißen Ring weite Kreise. Die Kieler Präventions-Expertin Ursula Schele rät Frauen, die bedrängt werden, derweil generell dazu, lauter zu werden – und sich dann schnell professionelle Hilfe zu holen.

21.03.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Bilder zu: Skandal beim Weißen Ring Lübeck