Energiekrise

Netzagentur: Haushalte und kleinere Firmen verbrauchen weniger Gas

Die Gas-Preise sind enorm gestiegen, die Deutschen sparen derzeit viel Gas.

Die Gas-Preise sind enorm gestiegen, die Deutschen sparen derzeit viel Gas.

Bonn. Deutschlands Haushalte und kleinere Firmen haben in der vergangenen Woche deutlich weniger Gas verbraucht als in vergleichbaren Vorjahreszeiträumen. Pro Tag seien im Schnitt 571 Gigawattstunden verbraucht worden und damit 29 Prozent weniger als im Schnitt der gleichen Kalenderwochen im Zeitraum 2018 bis 2021, teilte die Bundesnetzagentur am Donnerstag in Bonn mit. Nicht einbezogen ist der Verbrauch großer Firmen. Behördenchef Klaus Müller begründete den gesunkenen Verbrauch mit dem zuletzt relativ warmen Wetter. Auch bei sinkenden Temperaturen werde man weiter stark sparen müssen, betonte er.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen