Ratschläge der Feuerwehr

Sicheres Osterfeuer: Mit diesen Tipps vermeiden Sie brenzlige Situationen

Gemütliches Knistern ohne Gefahr: Wer ein Osterfeuer veranstaltet, sollte eine Feuerstelle finden, die nicht zu nah an Bäumen, Häusern oder Straßen liegt.

Gemütliches Knistern ohne Gefahr: Wer ein Osterfeuer veranstaltet, sollte eine Feuerstelle finden, die nicht zu nah an Bäumen, Häusern oder Straßen liegt.

Berlin. Wärmendes Feuer, Stockbrot, gute Gespräche: Nachdem die Osterfeuer in den vergangenen zwei Jahren größtenteils ausgefallen sind, wird die Tradition nun an vielen Orten wiederbelebt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Damit das Osterfeuer für Menschen, Tiere und Gebäude nicht zur Gefahr wird, beachtet man am besten folgende Tipps des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV):

1. Osterfeuer-Tipp

Vor dem Anzünden des Feuers schichten Sie das Brennmaterial am besten noch einmal um. So verhindern Sie, dass das Osterfeuer zur tödlichen Flammenfalle für Tiere wird, die dort Unterschlupf gesucht haben. Als Brennmaterial sollten Sie zudem nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes Holz nutzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2. Osterfeuer-Tipp

Um Häuser und Bäume vor Rauch und Hitze zu schützen, sollte das Feuer mindestens 50 Meter davon entfernt sein. Zu Straßen hält man am besten einen Abstand von mindestens 100 Metern. Feuerwehr und Rettungsdienst sollten den Ort im Notfall gut erreichen können, rät der Deutsche Feuerwehrverband.

3. Osterfeuer-Tipp

Strohballen haben als Sitzmöbel zwar besonderen Charme, können am Feuer aber richtig gefährlich werden. Allein die Hitzestrahlung könne das Stroh entzünden, warnt der Verband.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

4. Osterfeuer-Tipp

Kinder finden Feuer faszinierend. Umso wichtiger ist es, darauf aufzupassen, dass sie dem Feuer nicht zu nahe kommen. Kommt es zu kleineren Verbrennungen, kühlt man die am besten sofort unter Leitungswasser, wobei dessen Temperatur zwischen zehn und 20 Grad liegen sollte. Ist die Verbrennung großflächig oder haften Substanzen auf der Haut, sollten Sie sofort die 112 wählen.

5. Osterfeuer-Tipp

Wer das Feuer veranstaltet, zum Beispiel im eigenen Garten, sollte die Feuerstelle erst dann verlassen, wenn sie vollständig erkaltet ist. Ratsam ist es, ein Auge darauf zu haben, dass es nach dem Ende des Osterfeuers nicht zum Funkenflug kommt.

RND/dpa

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen