Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 10° Regenschauer
Thema Wohnen in Lübeck
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Wohnen in Lübeck

Anzeige

Alle Artikel zu Wohnen in Lübeck

Lübeck droht ein fast 80-prozentiger Rückgang an Sozialwohnungen bis 2050. Die Grünen fordern eine andere Wohnungsbaupolitik in Lübeck. SPD- und CDU-Politiker schütteln über den Grünen-Vorstoß den Kopf.

14.02.2020

Was kann die Hansestadt Lübeck machen, damit das Bauen und Wohnen nicht immer teurer wird? Wirtschaftssenator Sven Schindler (SPD) präsentiert eine überraschende Lösung – und kommt damit den Wohnungsgesellschaften entgegen.

05.02.2020

Die Stadt drängt Investoren, Pkw-Stellplätze in neuen Wohnanlagen unter die Erde zu bringen. Das treibt die Baukosten und damit die Mieten in die Höhe, klagt die Wohnungswirtschaft.

31.01.2020

Ein neues Quartier mit 320 Wohneinheiten soll auf einem ehemaligen Kleingartengelände im Lübecker Stadtteil St. Gertrud entstehen. Es soll ein Vorzeigeprojekt in Sachen Klimaschutz werden.

28.01.2020

Im Kampf gegen den Mangel an Wohnraum setzt Hamburg auf Wohnungen, die nicht mehr als acht Euro kalt pro Quadratmeter kosten. Ein Vorbild für Lübeck, sagen die Unabhängigen. Große Wohnungsbaugesellschaften sind skeptisch.

09.01.2020

Mit 8411 Wohnungen ist die städtische Grundstücksgesellschaft der größte Vermieter in Lübeck. Über 7000 Wohnungen bietet die „Trave“ unter sechs Euro kalt je Quadratmeter an.

06.07.2019

Die Baugenossenschaften Neue Lübecker und Lübecker Bauverein melden für 2018 Rekord-Investitionen in Neubau, Modernisierung und Instandhaltung ihrer Wohnungen.

24.06.2019

Die Grünen wollen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen mit radikalen Plänen beseitigen. Die Unabhängigen fordern, dass die Stadt wieder mehr selbst baut.

25.09.2018

SPD und CDU weisen Forderungen der Grünen nach einem radikalen Kurswechsel in der Wohnungsbaupolitik als populistisch zurück. Die Linken dagegen unterstützen die Grünen. Laut einer amtlichen Statistik hat sich die Zahl der Gebäude mit mehreren Wohnungen seit 2000 kaum verändert.

31.07.2018

Fünf Gebäude sehen bereits fast bezugsfertig aus: Das Projekt „Wohnen am Falkendamm“schreitet voran. Doch auf dem danebenliegenden, 2700 Quadratmeter großen Grundstück Falkenstraße 41-49, passiert nach wie vor nichts – obwohl es bereits im Oktober 2017 ausgeschrieben worden war.

11.07.2018

Das mit 50 Millionen Euro prall gefüllte Kommunale Förderbudget für die Jahre 2015 bis 2018 wird bislang kaum genutzt. Mit den Millionen sollen neue Wohnungen gebaut werden. „Geschosswohnungsbau ist augenblicklich nicht wirtschaftlich“, sagt Wirtschafts- und Sozialsenator Sven Schindler (SPD).

08.02.2018

Stadt gibt Grundstücke billiger ab – Wohnungswirtschaft wartet auf attraktive Flächen – Mieterverein appelliert an Verantwortung.

05.01.2017
1 2
Anzeige