Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lea in Lübeck: Open-Air bei der Vorwerker Diakonie
Lokales Lübeck Lea in Lübeck: Open-Air bei der Vorwerker Diakonie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 07.06.2019
Die Singer-Songwriterin Lea tritt Ende Juni auf dem Superkunst-Festival der Vorwerker Diakonie auf. Quelle: Four Music
St. Lorenz Nord

Unter den Auszubildenden der Vorwerker Diakonie ist Tabea Petzelberger (22) eine Exotin. Sie lernt nicht Pflegerin oder Heilerzieherin, sondern Veranstaltungskauffrau – an der Kulturakademie der Vorwerker Diakonie. Unter den Schülern ihrer Berufsschule ist sie auch eine Exotin. „In meiner Klasse hör’ ich immer: ,Ich könnte das nicht!’“, sagt sie. Die junge Frau organisiert mit ihrer Azubi-Kollegin Lina Peters (19) und einem Team aus Menschen mit und ohne Behinderung das Superkunstfestival, das am 29. und 30. Juni bei der Vorwerker Diakonie stattfindet.

Lea: Songwriterin mit Hits auf Deutsch

Zu den Musikern, die dort auftreten, zählt die Singer-Songwriterin Lea. Die 26-jährige Sängerin aus Kassel ist mit ihren deutschsprachigen Songs in den letzten zwei Jahren bekannt geworden. Ihre größten Hits waren „Wohin willst du“, „Leiser“ und „Zu dir“. Inzwischen hat sie einen eng getakteten Tournee-Plan – 26 Auftritte in Deutschland und der Schweiz von jetzt bis Mitte September. Außerdem ist die Band Jeden Tag Silvester aus Bad Oldesloe zu hören, dazu sieben weitere Bands, unter ihnen das Landesjugendjazzorchester Schleswig-Holstein. Unter dem Titel „Ostsee-Piraten“ gibt es eine Kinderaktion, die über das Gelände wandert.

Das Programm

Das Superkunst-Festivalauf dem Gelände der Vorwerker Diakonie (Triftstraße 139-143) beginnt am Sonnabend, 29. Juni, um 15 Uhr. Das Programm dauert bis 22 Uhr, das Gelände bleibt auch danach geöffnet. Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit einem Gottesdienst los. Von 11 bis 18 Uhr gibt es Musik und Theater. Genaue Uhrzeiten für die einzelnen Musik-Acts geben die Organisatoren nicht bekannt.

Am Sonnabend treten auf der Hauptbühne die Singer-Songwriterin Lea, die Leipziger Neo-Hippie-Pop-Band 2ersitz und die Bad Oldesloer Popband Jeden Tag Silvester auf. Auf die Naturbühne kommt das Songwriter-Duo Oh Fyo. Auf der Wanderbühne, die ihren Standort wechselt, bieten die Ostsee-Piraten eine Mitmachaktion für Kinder.

Am Sonntag treten auf der Hauptbühne die Klezmer-Band der Musikhochschule Lübeck und das Landesjugendjazzorchester Schleswig-Holstein auf. Auf die Naturbühne kommt die Elektro-Pop-Band Goldmouth. Die Wanderbühne wird vom Duo Klaroscuro bespielt.

Das Theaterfestival„Crossing Border“ in der Reithalle und der Sporthalle beginnt schon am Mittwoch, 26. Juni, und dauert bis Sonntag, 30. Juni. Infos zum Programm gibt es hier.

Arbeit für Menschen mit Behinderung

Veranstaltungsmanagement gehört auf den ersten Blick nicht zum Kerngeschäft der Vorwerker Diakonie – auf den zweiten aber doch. „Es geht darum“, sagt ihr Sprecher Lutz Regenberg, „Menschen mit Behinderung Arbeit zu geben.“ Und das kann erfüllend für alle sein. „Was man als erstes lernt, ist Ruhe zu bewahren, wenn mal was nicht läuft oder länger dauert“, sagt Tabea Petzelberger. „Hier gibt es ein herzlicheres Miteinander als anderswo. Ich möchte in keinem anderen Betrieb arbeiten.“

Sie gehören zum Organisations-Team des Superkunstfestivals der Vorwerker Diakonie, v. l.: Tabea Petzelberger (22), Ann-Sophie Löhn (25), Lina Peters (19). Quelle: Wolfgang Maxwitat

Einladung auf das Diakonie-Gelände

Das Festival steht in einer Tradition, die schon in den 70er Jahren begann, als die Vorwerker Diakonie zum ersten Mal den jährlichen Martinsmarkt ausrichtete. „Damals war das hier noch ein Gelände mit einem Zaun drumherum“, sagt Regenberg. „Es war wie eine Mutprobe, es zu betreten.“ Der Zaun fiel, mit dem Martinsmarkt lud die Diakonie die ganze Stadt zu sich ein – und die nahm die Einladung an, jedes Jahr wieder, bis heute. Später kam das jährliche Sommerfest hinzu, und daraus entwickelte sich das Superkunstfestival.

Veranstalter rechnen mit 8000 bis 9000 Besuchern

Letztes Jahr fand es zum ersten Mal statt. Etwa 6000 Besucher kamen. Dieses Jahr wird es eine Nummer größer. Die Veranstalter rechnen mit 8000 bis 9000 Besuchern. Die Sängerin Lea tritt als Zugpferd auf. Außerdem ist das Theaterfestival „Crossing Border“ integriert. In der Reithalle und der Sporthalle werden verschiedene Inszenierungen des Theaters Lübeck und mehrerer Lübecker Vereine zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

Hanno Kabel

Noch drei Tage Jazz, Blues und Boogie im Brügmanngarten.

07.06.2019
Lübeck Spende von Sparkasse an Tri Sport - Sparkasse spendet an den Tri Sport Lübeck

2000 Euro der Sparkasse werden für den Kunst&Sport-Kalender des Tri Sport Lübeck gestiftet.

07.06.2019

Am 15. Juni wird im Autohaus Algie der neue Peugeot 508 SW vorgestellt

07.06.2019